Software
Test
2
11.01.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Die Roland TR-08 macht einfach Spaß! Die 808 ist und bleibt für mich die Mutter aller Drum Machines und wurde mit der TR-08 wunderbar neu aufgelegt. Man schaut sie an und will sie direkt anfassen und Beats raushauen! Ihr Sound ist zwar längst bekannt und für keine Überraschung gut – das nimmt ihr aber dennoch nichts von ihrer Aktualität. Sicherlich, den etwas verspielten Ansatz der Boutique-Serie muss man nicht unbedingt gut finden und der Wunsch nach etwas professionelleren Features wie Einzelausgängen ist einfach da – er hindert einen aber nicht daran, den nächsten Hit mit der TR-08 zu schreiben oder zu produzieren. 

  • Pro

  • moderner, knackiger 808-Sound
  • 
hochwertige Verarbeitung
  • 
kompakte Ausmaße

  • hoher Spielspaß

  • Preis/Leistung
  • 
* Contra

  • keine Einzelausgänge
  • 
Miniklinke und Micro-USB

  • umständlicher Zugang zu den Extra-Parametern
  • Features

  • TR-808 Nachbau

  • Regler für Instrumente: Tone, Level, Tuning, Decay, Compressor, Gain, Tune, Pan
  • 
16-Step Sequenzer/16-Sub-Steps/16 Speicherbänke (12 x 16 Pattern/4 x 16 Intro/Fill-In)
  • 
Step-programmierbar durch klassisches "Step & Tap"
LED-Anzeige

  • 10 separate Ausgänge via USB-Audio
zuweisbare Trigger-Output zum Ansteuern externer Instrumente

  • solide Metallkonstruktion inklusive DK-01 Boutique Dock zur Einstellung diverser Winkel

  • Stromversorgung mit 4 AA-Batterien oder USB-Power

  • Minispeaker
  • 
Maße (H x B x T): 51 x 308 x 130 mm

  • Gewicht (inkl. Batterien und Boutique Dock): 1,3 kg
  • Preis
  • EUR 399,- ( Strassenpreis am 9.Januar 2017)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Roland TR-08

Verwandte Artikel

User Kommentare