News
4
28.09.2019

Rogers präsentiert neue Dyno-Matic Hardware

Die neue Linie beinhaltet viele Design-Elemente der klassischen Rogers Hardware

Die amerikanische Kultmarke Rogers war in den 1960er und -70er Jahren absolut wegweisend, was die Entwicklung innovativer Hardware betraf. Viele Systeme, die die japanischen Firmen noch heute verwenden, zum Beispiel die Tomhaltesysteme von Yamaha und Pearl, gehen auf Ideen aus dem Hause Rogers zurück, daher ist es nur logisch, dass im Portfolio der erst kürzlich wiederauferstandenen Firma die Hardware eine wichtige Rolle spielt.

Den Anfang machte 2018 das Dyno-Matic Bassdrum-Pedal, welches die Tradition der früheren Swiv-o-matic Maschinen fortsetzt, aber technisch auf den neuesten Stand gebracht wurde. Dazu gehört beispielsweise die unabhängige Einstellung von Federspannung, Höhe und Winkel des Federarms. Diese Optionen ermöglichen die Verwendung an Bassdrums von 18 bis 30 Zoll Durchmesser.

Nun gibt es ein neues Snarestativ, eine Hi-Hat-Maschine und einen Beckenständer, allesamt in Lightweight-Ausführung, sowie einen Drumhocker. Alle der neuen Komponenten verfügen über die typischen geschwungenen Swan Legs sowie patentierte DecoGrip-Füße für einen sicheren Stand. Die Hi-Hat-Maschine verfügt über eine neuartige Fast-Change-Clutch, die das lästige Schrauben beim Wechsel der Becken erspart.

Mehr infos unter Rogers Drums USA.

Verwandte Artikel

User Kommentare