Test
5
09.03.2021

Reloop RMX-44 BT Test

Digitaler 4-Kanal DJ-Mixer mit Bluetooth

Klassisches Design, wenig Schnickschnack und digitale Systemarchitektur: Der Reloop RMX-44 BT versteht sich als vierkanaliger Clubmixer für DJs und bringt neben standesgemäßen Mix-Apparaturen und zahlreichen Anschlüssen eine zusätzliche Bluetooth-Schnittstelle mit, über die sich Audiodateien vom Smartphone, Tablet oder Laptop in den Mix integrieren lassen. 429,- Euro UVP ruft der Hersteller dafür auf. Ein gutes Angebot?

Details

Das Pult wird aus dem Lieferkarton befreit und kommt mit folgenden Accessoires zum Test: Stecker-Netzteil mit drei wählbaren Endstücken, Bedienungsanleitung. Das war’s. Der RMX-44 setzt auf ein Metall-Chassis, das Gewicht beträgt moderate 5,4 kg bei gängigem Clubmaß von 320 x 106 x 379 mm. Hinsichtlich der Verarbeitung gibt es in Anbetracht der Preisklasse keinen Anlass zur Kritik, der moderne anthrazitfarbene Look wirkt zeitlos. Ein Trockenlauf über die Bedienelemente zeigt sanft gleitende Fader und Potis, die sich angenehm drehen lassen und denen eine vergleichsweise dezent einrastende Mittenstellung zuteilwurde. Die griffigen gummierten Potikappen sitzen auf Kunststoff- statt Metallstiften.

Ein- und Ausgänge

Am rückseitige Anschlussfeld befinden sich insgesamt acht Paar Cinch-Eingänge für externe Zuspieler:

  • 2x Phono
  • 4x CD
  • 2x Line

Dazu kommt die Bluetooth-Option an Kanal 4.

Für eure DJ-Speaker, Monitorboxen oder die PA bzw. Stereoanlage gibt es Master-, Booth- und REC-Out in Form von Cinch-Anschlüssen, für den Master zudem auch ein XLR-Pärchen. Die Vorderseite des RMX-44 BT bleibt frei von Regelwerk oder sonstigen Anschlüssen.

Schön übersichtlich gibt sich die stringent aufgebaute Bedienoberfläche. 4-Kanal-Mixer im Zentrum mit Kanalschaltern zuoberst, dann Dreiband-EQs, Filter, Preview-Tasten, Channelfader und der Crossfader. Rechts außen residieren die Mikrofonabteilung und Cue-Sektion. 

Der Kopfhörerausgang ist an prominenter Stelle links unten auf der Bedienoberfläche platziert. Links gegenüber ist die Master-Booth-Regelung mit Balance-Poti (!) zu finden und die Bluetooth-Abteilung. Grundsätzlich gängiges Industrie-Layout seit Jahrzehnten, da kann man nichts falsch machen.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare