Eurorack-Module
Test
3
03.10.2017

Fazit
(5 / 5)

Seitdem ich angefangen habe mich mit Modularsystemen auseinanderzusetzen und mein Eigenes aufzubauen, habe ich viel ausprobiert und noch mehr gelernt. So ist es auch dazu gekommen, dass ich die wenigen Module, die ich mir ganz am Anfang zugelegt habe, auch heute noch in meinem Rack verbaut habe. CVpal ist eines davon, wobei es bei mir aber nicht im Eurorack verschraubt ist, sondern als Mini Desktop Gerät immer in der Nähe meines Modularsystems seinen Platz hat.

Das Gehäuse ist einfach aufgebaut und besteht aus zwei Acrylscheiben und vier Abstandshaltern, die heute leider nicht mehr zusammen mit dem Kit beim Kauf angeboten werden. Man kann sich ein solches Gehäuse aber auch ganz einfach selber bauen, wir sind ja schließlich auch im Do-It-Yourself Bereich.

Durch die einfache, clevere Bedienung und die hohe Zuverlässigkeit, gepaart mit der vorbildlichen Bauanleitung und dem sehr geringen Preis, ist CVPal ein absoluter "No-Brainer". Und dass nicht nur für Anfänger. So komme ich auch nicht daran vorbei CVpal von Mutable Instruments die vollen 5 Sterne zu geben!

PRO

Preis

Unkomplizierter Zusammenbau und Benutzung

Präzise und zuverlässig

Geringe Latenz unter OS X, iOS und Linux 

Viele nützliche Modi ohne Menüführung

Als Eurorackmodul sowie als Desktop Gerät nutzbar

 

CONTRA

Viel Jitter und Latenz bei der Nutzung unter Windows

FEATURES

2 CV Outputs: 0-4V

2 Gate Outputs: 0V oder 5V

Auflösung: < 2mV

Breite: 4TE

Spannungsversorgung: USB

Leistungsaufnahme: < 20mA

 

PREIS

Strassenpreis ca. 43 €  zzgl. MwSt. (Stand: 02.10.2017)

3 / 3

Verwandte Artikel