Blog_Folge
Feature
3
22.08.2021

Museo Del Synth Marchigiano - Die vergessenen Synthesizer der Region Marken in Italien

Innovative elektronische Musikinstrumente aus der Geschichte Italiens

Die Region Marken in Italien, deren Hauptstadt Ancona an der italienischen Adriaküste liegt, ist die Heimat einiger der innovativsten elektronischen Instrumente, die Geschichte geschrieben haben, welche die Klänge der italienischen und internationalen Musik beeinflusst und auch verändert haben.

Unter diesem Aspekt sollten zunächst die Produkte der goldenen Zeit erwähnt werden, die von den 1960er bis in die 1980er Jahre reicht, ohne jedoch heutige Produktionen zu vernachlässigen, die als Nachkommen jener Industrie gelten, die im Laufe der Jahrzehnte den Schwierigkeiten der Globalisierung mit neuen Lösungen widerstanden haben sowie Technik und Marketing. Die Musikinstrumente jener Zeit haben Bühnen und Aufnahmestudios auf der ganzen Welt erreicht und signierten historische Songs von Pop bis Electro, von Künstlern wie Jean Michel Jarre, Stevie Wonder, Depeche Mode, Duran Duran oder den legendären Rockets.

Die Region Marken in Italien war von den 1950er bis Mitte der 1990er Jahre die Heimat einer florierenden Industrie der Musikinstrumentenproduktion, in welcher viele Menschen in ansässigen Firmen Orgeln, Akkordeons und einzigartige Boutique-Synthesizer herstellten. In den 1990er stellten die meisten Firmen nach und nach die Produktion ein - wie auch die Synthesizerhersteller der USA - wodurch viele Menschen ihre Jobs verloren und viele der Synthesizer weitgehend in Vergessenheit gerieten.

Museo Del Synth Marchigiano

Das "Museo Del Synth Marchigiano" als 'Konservierer' der italienischen Synthesizer-Tradition. hatte seine erste Inkarnation als temporäre Ausstellung in 2008/2009 im Rahmen des elektronischen Festivals 'Acusmatiq' in Ancona an der Mole Vanvitelliana. Um das Projekt herum, das später zu einem Kulturverein wurde, schloss sich in der Folgezeit eine Gruppe von Freunden und Anhängern mit unterschiedlichem Hintergrund (Musiker, Sammler, Lehrer, Techniker ...) an, um die Aktivitäten organischer und vollständiger zu strukturieren. Das Museo Del Synth Marchigiano hat noch keinen festen Standort, sodass eine derzeitige Ausstellung in der Galleria degli Antichi Forni von Macerata besucht werden kann.

Das "Museum" wurde im Wesentlichen geschaffen, um mit dem gefüllt, was in der Vergangenheit als große Abwesenheit in Bezug auf eine große Präsenz" definiert wurde: Einerseits das Fehlen eines historischen Gedächtnisses und eines sogar institutionellen Bewusstseins für das, was seinerzeit ein sehr wichtiges Kapitel war und immer noch eine lebendige Realität der Geschichte Region darstellt. Andererseits die Tatsache, dass in regelmäßigen Abständen auch unvorhersehbar, elektronische Instrumente auftauchen, die in diesem Territorium in Videos, Aufzeichnungen und Fotos von Protagonisten der internationalen Musik der Vergangenheit und Gegenwart die Leidenschaft ausdrücken, die wir alle für elektronische Musik und Synthesizer haben.

Museo del Synth Marchigiano | Ausstellung

Was ist das Museum? Ist es immer geöffnet? Wann kann es besichtigt werden? Wer betreibt es?

Hier einige Antworten auf wiederkehrende Fragen:

  • Das Museo del Synth Marchigiano ist eine temporäre Ausstellung, die aus dem Zusammenschluss mehrerer privater Sammlungen italienischer elektronischer Musikinstrumente hervorgegangen ist, die im Laufe der Jahre gesammelt wurden.
  • Das Museum hat noch keinen festen Standort. Während der zweiwöchigen Ausstellung werden alle Instrumente konzentriert und der Öffentlichkeit präsentiert. Als Rahmen zur Ausstellung werden Konferenzen und Konzerte organisiert.
  • Die nächste Ausgabe des Museums kann in Macerata im Antichi Forni vom 16. bis 31. Oktober von Donnerstag bis Sonntag von 17.00 bis 23.00 Uhr besucht werden.
  • Das Museum wird organisiert und verwaltet vom Kulturverein Acusmatiq Matme und einem Organisationskomitee bestehend aus der:
  • ... Organisation durch die Acusmatiq Matme Cultural Association, in Zusammenarbeit mit EMI (Italian Musical Electronics) und der Farfisa Cultural Association.
  • ... Schirmherrschaft der Region Marken und der Kulturabteilung der Gemeinde Macerata.

Der elektronische Musiker und Kenner der Materie Hainbach wurde eingeladen, beim Acusmatic Festival in Ancona eine Show zu spielen und die Sammlung des Museo Del Synth Marchigiano vorher zu besichtigen. Er war überwältigt von den erstaunlichen Klängen, die diese Geräte erzeugten, sodass er sie auf Tonband aufgenommen und für seine Performance verwendet hat. Außerdem hat er jeden Synthesizer gefilmt, den er unter seine Finger bekommen konnte. Im folgenden Video sieht man Instrumente von Siel, Elka, Elgam, Farfisa, Crumar, CRB und noch mehr:

Timeline des Videos:

00:00:00 Intro 00:19:48 Farfisa Polychrome 00:38:05 A Synth for Sunday
00:00:56 The Beast 00:23:41 Elka Synthex
00:02:08 CRB Uranus 2 00:25:49 Crumar DP-50
00:05:10 CRB Oberon 00:26:39 Story Ends in a Bad Way
00:06:55 About The Museum 00:27:16 Elka Wilgamat 3
00:07:28 CRB Computer Band 2000 00:28:20 Elgam ES2000
00:10:30 Elgam Carousel 00:29:05 Crumar Synthaphone
00:12:10 Moreschi 00:29:38 Siel Cruise
00:13:50 CRB Voce-Strings 00:30:38 Milton GEMICHORD 961
00:15:23 Welson Syntex 00:33:03 Tape editing
00:16:53 FBT Synther 2000 00:34:04 The Show
00:18:17 Crumar DS-2 00:37:25 Visiting the museum

Weitere Videos aus dem Fundus des Museo Del Synth Marchigiano

Verwandte Artikel

User Kommentare