Hersteller_Marshall
Test
2
24.06.2016

Marshall Major II Black Android Test

Kopfhörer für Android-Geräte

Hi-Fi für mobile Rock-Heads?

Mit dem Major II Android Black betritt das neue Topmodell aus Marshalls mobiler Kopfhörerserie die Bühne. Auf dem Papier gibt der schmucke Schwarze einiges her, doch das ist auch notwendig, damit sich der Lieblingssound jederzeit entspannt genießen lässt. So hat sich Marshall in der Neuauflage nicht nur der Ergonomie und Flexibilität, sondern vor allem auch dem Klang gewidmet. Wir testen, ob der Major II einen entsprechend guten Auftritt hinlegt!

Obwohl es sich im Namen bereits andeutet, sei vorab in aller Deutlichkeit gesagt: Unser Testmodell richtet sich ganz speziell an Nutzer eines mobilen Geräts mit Android-Betriebssystem. Für alle anderen gibt es diesen Kopfhörer in einer Variante ohne „Android‟ im Namenszusatz. Neben dem getesteten schwarzen Exemplar sind auch Modelle in Weiß und Braun erhältlich.

Details

Auftritt des Marshall-Kopfhörers

Der erste Eindruck des Kopfhörers ist durchaus positiv. Der Umkarton mit matt-satinierter Oberfläche bietet in stylischer Aufmachung alle relevanten Infos. Beim Öffnen stellt sich der Karton als Schuber heraus, der eine schwarze Innenbox beherbergt. Der Lieferumfang besteht aus Kopfhörer und separatem Kabel samt Mediasteuerung sowie einer einfachen mehrsprachigen Bedienungsanleitung. Ein 6,3mm-Adapter liegt dem Kopfhörer leider nicht bei. Das war beim Major I noch anders. Auch eine Transporttasche fehlt dem Kopfhörer. Hervorzuheben ist, dass die Verpackung mit erfreulich wenig Plastik auskommt. 

Aufbau

Der Major II ist ein geschlossener, ohraufliegender Kopfhörer. Wie es sich für einen mobilen Hörer dieser Größenordnung gehört, ist der Major II faltbar, wobei das Gelenk der Hörschalen neu konstruiert wurde. In Verbindung mit Kopfband und Bügel soll der Kopfhörer noch besser sitzen. Auch soundtechnisch wurde aufgerüstet. Die neuen, dynamischen 40mm-Treiber sorgen laut Hersteller für tiefere Bässe, produzieren differenziertere Mitten und liefern feiner aufgelöste Höhen liefern. Wir dürfen auf den Hörtest gespannt sein.

Technik

Kurz zu den technischen Werten der schwarzen Schönheit. Die Empfindlichkeit ist mit 99 dB SPL bei 100 mV@1kHz im mittleren Bereich angesiedelt. Gegenüber den 32 Ohm des Vorläufers fällt die Impedanz des Major II mit 64 Ohm recht hoch aus. Daher muss das Android-Gerät, an das der Major angeschlossen wird, einen ordentlichen Output liefern. Der Frequenzbereich wurde laut Datenblatt auf 10 - 20000 Hz erweitert. Damit reicht der Bassbereich theoretisch 10 Hz unter den des Vorgängers. 

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare