Gitarre
Test
1
06.11.2009

FAZIT

Mit dem Class 5 hat Marshall einen tollen kleinen Amp im Programm der mehr kann, als nur Übungsamp zu sein. Abgenommen lassen sich gute Crunch- und dynamische Lead-Sounds realisieren, die durch den 10“-Speaker eine besondere, eigene Note bekommen. Gerade Blueser werden ihre helle Freude mit dem Amp haben, da der Volumenregler der Gitarre den gelieferten Verzerrungsgrad bestimmt. Die Möglichkeit, andere Speaker anzuschließen, erweitert das Einsatzgebiet erheblich und macht den Class 5 zu einer interessanten Alternative zu den üblichen (teureren) Verdächtigen.

  • Pro
  • Optik
  • Verarbeitung
  • Ansprache/Dynamik
  • Gewicht
  • Preis
  • Contra
  • Kopfhörer-Sound
  • Technische Daten Marshall Class 5
  • Hersteller: Marshall
  • Modell: Class 5
  • Typ: Röhrencombo
  • Kanäle: 1
  • Ausgangsleistung: 5 Watt
  • Röhrenbestückung: 2x ECC83 und 1x EL85
  • Lautsprecher: 1x 10“ Celestion G 10F-15, 16 Ohm
  • Besondere Merkmale: Headphone Out mit Powersoak
  • Bedienfeld: Volume, Treble, Middle, Bass
  • Rückseite:
  • Abmessungen: 495 x 415 x 230 mm ( B x H x T)
  • Gewicht: 12 kg
  • Preis: 450.-Euro UVP
4 / 4

Verwandte Artikel

Synergy SYN-50 Test

Das Synergy SYN-50 Röhrentopteil besitzt zwei Einschübe, in denen Verstärker-Ikonen als authentische Röhren-Module ihren legendären Sound generieren können.

Orange Rocker 15 Terror Test

Mit dem Orange Rocker 15 Terror präsentiert sich ein flexibles, kraftvolles kleines Vollröhren-Topteil, das von Blues bis Heavy Rock jedes Genre meistert.

Hughes & Kettner ERA 2 Test

Mit dem Hughes & Kettner ERA 2 Akustik-Combo begründet das Debut des ERA 1 im letzten Jahr endgültig eine neue Serie hochwertiger Akustikverstärker.

User Kommentare