Test
4
30.03.2011

Die 14x6,5“ Ludwig Supraphonic Snare mit gehämmertem Bronzekessel bietet klanglich einen gelungenen Kompromiss zwischen Holz- und Metallsnare. Das Obertonspektrum verleiht ihr eine gute Durchsetzungsfähigkeit bei gleichzeitig voluminösem Grundton, vor allem in mittleren und tiefen Stimmungen. Ein Manko ist der minderwertige Spiralteppich, welcher eine optimale Ausnutzung des Klangpotenzials nicht zulässt. Dennoch bietet die Snare in jedem Stimmbereich eine gute Ansprache und Dynamik. Insgesamt ist die Verarbeitung der Trommel gut, allerdings trüben die etwas zu groß ausgefallenen Toleranzen bezüglich des Kesseldurchmessers das Gesamtbild. Darüber hinaus scheint Ludwig immer noch kein Rezept gegen die schräg verlaufenden Stimmschrauben gefunden zu haben. Die P85-Snareabhebung bietet keine umfangreichen Einstellmöglichkeiten, verrichtet aber zuverlässig ihren Dienst.

  • Pro
  • guter Stimmumfang
  • ausgewogener Sound
  • edle Optik
  • Contra
  • Kessel etwas unrund
  • minderwertiger Snareteppich
  • schräg verlaufende Stimmschrauben
  • Technische Daten
  • gehämmerter, nahtler Bronzekessel (Phosphorbronze)
  • Maße: 14” x 6,5”
  • 2,3 mm Stahlspannreifen
  • zehn “Imperial”-Böckchen (durchgehend)
  • P85-Abhebung
  • Ludwig "Weather Master"-Felle
  • Preis: € 961,40 (UVP)
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare