Hersteller_Ludwig
Test
4
25.11.2015

Fazit
(4 / 5)

Klanglich kann die Ludwig LM402T auch 2015 einen Großteil der Konkurrenz zum „Wasserträger“ degradieren. Mit ihrer gelungenen Mischung aus luftigem (durch die Tube Lugs noch verstärkt) und crispen Sound, der aber gleichzeitig bei entsprechender Bearbeitung mit Biss und Power daherkommt, ist sie ein Arbeitstier durch und durch für Bühne und Studio. Auch der große Stimmumfang und die leichte Stimmbarkeit spielen ihr wunderbar in die Karten. Etwas nervig ist die mangelnde Stimmstabilität bei Rimshots und auch der schlechte Snareteppich im Lieferumfang ist bei einem Anschaffungspreis von mittlerweile knapp 800 Euro als Frechheit zu bezeichnen. Die montierten Ludwig Werksfelle funktionieren zwar, sind aber, wie die P85 Abhebung auch, sicher nicht jedermanns Sache. Den Satz, dass man beim Neukauf gleich andere Felle und einen neuen Teppich mit einkalkulieren sollte, liest man hier ansonsten nur bei Einsteiger-Trommeln. 

Abschließend: Wer den Sound der Legende will, bekommt auch mit der Tube Lug Version der LM402 genau diesen unverwechselbaren Klang. Wer einfach nur eine sehr gut klingende Snare sucht, kann auch bei der Konkurrenz mit besser ausgestatteten Modellen glücklich werden und obendrein einen Haufen Geld sparen.

  • Pro
  • crispe und sensible Ansprache
  • flexibler, stilübergreifender Sound
  • Verarbeitungsqualität des Kessels
  • hoher Stimmumfang
  • Arbeitstier durch und durch
  • Contra
  • hoher Preis
  • mangelhafter Snareteppich
  • bei Rimshots nicht stimmstabil
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare