Gitarre Hersteller_Laney
Test
1
07.09.2012

Fazit
(4 / 5)

Im Studio präsentiert sich der Lionheart L5T als wendiger, vielseitiger Amp. Er ist nicht unbedingt ein Rocker, aber für Blues, Pop und alles dazwischen definitiv ein treuer Gefährte, zumal er etwas heftiger angefahren am besten klingt. Da kommt die mit 5 Watt relativ überschaubare Leistung natürlich wie gerufen! Gerade wenn man eher auf Crunch-  und Drive-Sounds steht, macht der Lionheart LT5-112 Combo aber auch im Proberaum und auf kleinen bis mittelgroßen Bühnen einen guten Job. Als Clean-Sound-Lieferant im lauteren Bandkontext ist der Amp wegen seines „Niedrig-Leistungs-Konzepts“ aber nur bedingt geeignet. Ob es funktioniert, ist in diesem Fall extrem von der "Gangart" der Restband abhängig - aber zur Not gibt es ja immer noch die Option des "Abmikens". Und es lohnt sich, denn auch im Clean-Betrieb kann der Amp punkten und liefert eine dynamische und präzise Performance. Unterm Strich ein solider, gut verarbeiteter Amp für einen angemessenen Preis.

  • Pro
  • Verarbeitung
  • Konzept
  • Accutronics-Hall
  • Kippvorrichtung
  • Basswiedergabe
  • Contra
  • Power-Schalter Rückseitig
  • Fußschalter ohne LEDs
  • Facts
  • Hersteller: Laney L5T-112
  • Bezeichnung: Lionheart
  • Bauweise: Vollröhren Combo
  • Herstellungsland: England
  • Leistung: 5 Watt
  • Röhren: 1x EL84 Endstufe, 3x 12AX7
  • Kanäle: 2
  • Effekte: Accutronics-Federhall
  • Gewicht: 21,5 kg
  • Maße: 562x423x253 mm (BxHxT)
  • Zubehör: Fußschaltpedal, Schutzhülle, Netzkabel
  • UVP: 891 EUR
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare