Banjo Hersteller_Gold_Tone
Test
1
23.10.2018

Praxis

Nicht einmal drei Kilogramm schwer - das ist für ein Banjo natürlich eine Ansage. Allerdings hat das Gold Tone ein Balance-Problem, sobald man es mit einen Gurt umhängt. Hier fordern die große Kopfplatte und die geschlossenen Mechaniken ihren Tribut. Damit steht das AC 6+ allerdings nicht alleine, denn jedes leichte Banjo hat mit einem ähnlichen Problem zu kämpfen. Ein rauer Gurt und vielleicht ein Satz offener Mechaniken können dieses Manko beheben - wenn's denn überhaupt stört!

Der Klang des Gold Tone AC 6+ ist erst mal auffallend leise, leiser als der anderer Gitarrenbanjos. Das kann an dem Poti im Fell liegen, das kann aber auch am Kunststoffkorpus liegen. Dafür ist der Grundsound schön klar, was natürlich auch an den dünnen Saiten liegt - das tut jedem Banjo gut! Er ist auch in den Tiefen gut definiert, trennt jedoch die Register nicht ganz so deutlich wie andere Banjos und besitzt zudem eine leicht näselnde Komponente im Ton. Das wiederum verbindet ihn mit dem Sound vieler Banjos dieser Preisklasse.

Das AC 6+ ist Banjo genug, um einen attackreichen Ton mit einem präzisen Anschlag zu liefern. Wie üblich kann man das am besten mit einem schnellen Picking-Pattern beurteilen. Hier wird dann auch deutlich, dass die 65er Mensur einen deutlichen Einfluss auf den Ton hat, denn der Anschlag kommt nicht ganz so knackig wie bei einer längeren Mensur.

Das gilt auch für Swing-Viertel, dafür besitzen sie aber einen Touch Gitarrenfeeling, was besonders in dem langen, weichen Sustain deutlich wird. Überhaupt ist der Sound dieses Banjos gitarrenähnlicher als der anderer Instrumente. Das wird insbesondere deutlich, wenn man das Teil an einen Verstärker anschließt.

Der Pickup liefert nämlich einen gänzlich anderen Ton, als man ihn akustisch hört. Über einen Verstärker tönt es eher wie eine Archtop, ein sehr reizvoller Sound, der absolut seine Berechtigung hat, auch wenn von dem eigentlichen Banjoklang nur noch der prägnante Attacksound bleibt. Über den Pickup hört man nun ein überraschend langes Sustain, das im Ausklang eine an- und abschwellende Qualität besitzt. Letztendlich erwirbt man mit dem Gold Tone AC 6+ sogar zwei Instrumente in einem, zumindest, was den Sound angeht.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare