News
1
09.01.2020

Gibson TV – YouTube-Kanal des Kultherstellers startet

Mark Agnesi spielt sein Können aus und moderiert eine Videoserie beim brandneuen YouTube-Kanal Gibson TV. Mit dabei sind Videos wie Interviews, Artist Talks und ein Besuch in der US-Fabrik. Perfekt für kalte Tage und die kommende NAMM.

Gibson TV

Egal ob die Idee aus der Erfahrung und Zeit von Mark Agnesi bei Normans Rare Guitars stammt, Gibson hat allein aufgrund der Firmengeschichte eine Menge Geschichten zu erzählen.

Der neue Kanal Gibson TV beherbert verschiedene interessante Ideen. Etwa The Collection, in den Videos schaut sich Agnesi die Gibsons von anderen Gitarristen an oder My First Gibson ist ein Talk von Künstlern über ihre Gitarre. The Process hingegen zeigt Hintergrundmaterial, wie die Instrumente gebaut werden, The Scene ist ein Mix aus Reisen und Lifestyle im Verbund mit Musikindustrie, in den Videos besucht er die besten Reiseziele für Musiker.

Dazu kommt eine Reihe Videos über Icons, deutsch Ikonen, heißt: Interviews und Talks. Andere Formate wie The Songbook oder Behind The Board lassen weiter hinter die Kulissen vom Produktionsprozess schauen.

Imagefilme

Natürlich hat das alles ein Ziel: Image aufbessern. Nach den „Herausforderungen“ der letzten Jahre mit den beiden Zerstörungsvideos, den verlorenen Markenrechten der Flying-V und Firebird und anderen Sachen, braucht der Gitarrenhersteller sicher auch wieder gute Schlagzeilen für die Fans.

Sicher sind das keine super tiefgreifenden Dokumentationen, aber schöne Unterhaltung auf hohem Nivau. Da lass ich persönlich doch mal ein Abo da. Die Tage werden (hoffentlich) noch kälter und sicher wird für bzw. um die NAMM 2020 auch noch was passieren.

Videos

NAMM 2020 - Videobanner

Verwandte Artikel

User Kommentare