Recording Kopfhörer Hersteller_Focal
Test
2
22.03.2018

Focal Clear Professional Test

Dynamischer Referenzkopfhörer

Spektakulär unspektakulär

Der französische Audiospezialist Focal gehört zu den ganz wenigen Herstellern, die gleichzeitig professionelle Lautsprecher und auch Kopfhörer für den Studioeinsatz anbieten. Das brandneue Kopfhörermodell Clear Professional wird - wie man am Namen unschwer erkennen kann - für den professionellen Einsatz im Studio, speziell Mix und Mastering beworben.

Der neue "Edel-Hörer" ist ein weiterer Vertreter im wachsenden Marktsegment hochpreisiger Kopfhörer mit dynamischen Treibern. In diesem Testbericht wollen wir herausfinden, ob der frische Franzose auch hält, was er verspricht und wie er sich gegen die starke Konkurrenz in unserem Testmarathon "Referenzkopfhörer fürs Studio" behaupten kann.

Details

Bauweise

Der Clear Professional ist ein Kopfhörer in offener Bauweise mit dynamischen Treibern und ohrumschließenden Ohrmuscheln. Das Gewicht beträgt 450 g (ohne Kabel), die man der eleganten Konstruktion nicht unbedingt ansieht. Ein Klappmechanismus zu Transportzwecken des Gehäuses ist zwar nicht vorhanden, aber dank der praktischen und relativ platzsparenden Transportbox auch nicht wirklich notwendig.

Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität des stylischen Focal Clear Professional entspricht dem, was man für einen Kopfhörer im vierstelligen Eurobereich erwartet. Das in Frankreich gefertigte Modell besticht durch eine filigrane und makellose Verarbeitung sowie einen hochwertigen Materialmix des Gehäuses aus Metall und Kunststoff. Gleiches gilt für die Polsterung aus edlem Mikrofasergewebe sowie den dekorativen Bezug des Kopfbügels aus Leder. Ob die Farbauswahl der körperaufliegenden Polster von ästhetischer Seite die optimale Wahl ist, sei mal dahingestellt, allerdings sticht der Clear Professional dadurch optisch unter seinen Mitbewerbern hervor und erzeugt möglicherweise eine erhöhte Aufmerksamkeit und Neugier auf dieses Produkt. Den Premiumanspruch des Focal-Kopfhörers spürt man auch bei den wertigen und stilvoll gestalteten Steckern der Anschlusskabel sowie der markanten und stabilen Transportbox.

Mitgelieferte Kabel und Co.

Die beidseitige Kabelführung mit 3,5mm-Klinkenbuchsen in jeder Ohrmuschel ermöglicht das unkomplizierte Auswechseln der beiden mitgelieferten Kabeloptionen, welche aus sauerstofffreiem Kupfer gefertigt sind. Das kurze Kabel misst 1,2 m und endet in einem 3,5mm-Klinkenstecker, zu welchem ein Adapter auf 6,35 mm beiliegt. Weiterhin gehört ein, auf bis zu 5 m streckbares Spiralkabel zum Lieferumfang, das mit einem 6,35mm-Klinkenstecker versehen ist. Alle Stecker sind standesgemäß vergoldet. Der Clou ist die thermogeformte Hartschalenbox, welche sich an der Form des Kopfhörers orientiert und dadurch platzsparender verstauen lässt, als es bei einigen Konkurrenzprodukten - sofern eine derartige Box zum Lieferumfang gehört - der Fall ist. Praktisch! Zwei beiliegende Ersatzohrpolster komplettieren das Angebot. Diese sind "baugleich" mit den vormontierten Polstern und bieten keine alternativen Wiedergabeeigenschaften, wie man es beispielsweise von verschiedenen Beyerdynamic-Modellen unseres Testmarathons kennt. Die luxuriöse Ausstattung des Clear Professional lässt somit kaum einen Wunsch unerfüllt und bei Bedarf kann ein passender Kopfhörerständer optional beim Hersteller geordert werden.

Technik und Kennzahlen

Der dynamische Focal-Kopfhörer ist mit, in diesem Marktsegment vergleichsweise kleinen 40mm-Wandlern aus Magnesium und Aluminium ausgestattet, die (wie es so üblich ist) durch geringe Masse und hohe Steifheit eine unverfälschte und impulstreue Wiedergabe versprechen. Der Übertragungsbereich wird vom Hersteller mit 5 bis 28000 Hz angegeben, wie sich das konkret im Klangcharakter des Clear Professional widerspiegelt, klärt der Praxisteil dieses Testberichts.

Mit einer geringen Impedanz von 55 Ohm ist der Kopfhörer flexibel an sämtlichen Abspielgeräten bis hin zum Mobiltelefon einsetzbar, womit Focal dem begrüßenswerten Trend vieler Hersteller von audiophilen Kopfhörern folgt und nicht den ausschließlichen Gebrauch an hochwertigen Kopfhörerverstärkern voraussetzt.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare