Hersteller_Fender
Test
1
19.08.2008

Fender Frontman 212R Test

Frontmann ohne Starallüren

Bislang waren im Rahmen der Fender Frontman-Serie ausschließlich schlank ausgestattete Übungsverstärker im Leistungsbereich von 15 bis 25 Watt erhältlich. Mit dem 212R-Combo und einer Power von satten 100 Watt, zwei 12“-Speakern, zwei Kanälen mit drei Modes und einem Kampfgewicht von 21,5 kg, macht Fender jetzt Ernst und bläst mit einem Frontman zum Angriff auf Proberäume und die Bretter, die die Welt bedeuten.

 

Sein Preis von ca. 245 Euro lässt sich natürlich nur durch die Verwendung von Transistor-Technologie realisieren. Das dies der Sache keinen Abbruch tun muss,  hat Fender mit den kleinen „Frontmännern“ ja bereits bewiesen.
Wir haben getestet was der sparsame Combo alles kann und ob er sich tatsächlich  gegen gemeine Nebenbuhler wie Bassisten und Drummer durchzusetzen weiß.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare