Gitarre Hersteller_Fender
Test
1
18.07.2016

Fazit
(4.5 / 5)

Mit dem Bassbreaker 15 Head und dem BB 112 Cabinet hat Fender wieder ein ziemlich heißes Eisen im Feuer. Für einen Straßenpreis von deutlich unter 800 Euro bietet der Traditionshersteller ein sehr attraktives Gespann, bei dem man den Begriff "attraktiv" ruhig wörtlich nehmen kann, denn neben dem tollen Sound überzeugt es auch mit einem schicken Äußeren! Punkten kann das Topteil zudem mit der Structure-Option, die im Grunde drei verschiedene Klang- und damit auch Gainstufen bietet, die seine Funktionalität erheblich erweitern. Die Kombination von Amp und Box zeigt sich ausgesprochen vielseitig und deckt von clean bis High-Gain so ziemlich alles ab, was man im Regelfall benötigt. Dass er mit seinen 15 Watt nicht mit einer Rockband mithalten kann, erklärt sich von selbst, aber zuhause oder im Studio überzeugen seine klanglichen Qualitäten durchaus. Anspieltipp!

  • Pro
  • Sound
  • Verarbeitung
  • Optik
  • Structure-Option
  • Bright-Schalter
  • Contra
  • Betriebs-LED leuchtet extrem hell und erschwert das Ablesen der Potistellungen
  • Regelweg des Reverb-Potis
  • Emulated-Out
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Herstellungsland: Mexiko
  • Bezeichnung: Bassbreaker 15 Head
  • Kanäle: 1
  • Röhrenbestückung: 3 x12AX7 (Preamp), 2 x EL84 (Endstufe)
  • Abmessungen: 24,7 x 49,6 x 22,3 cm (H x B x T)
  • Gehäuse: Birkensperrholz
  • Gewicht: 11,6 kg
  • Reverb: digital
  • Bespannung: Tweed, grau
  • Effekteinschleifweg: Ja
  • Besonderheiten: Amp Voice schaltbar, Emulated Line Out (XLR mit Ground Lift) schaltbar
  • Preis: 529,00 Euro UVP
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Herstellungsland: Mexiko
  • Bezeichnung: BB 112
  • Gehäuse: Birkensperrholz
  • Bespannung: Tweed, grau
  • Bestückung: 1x12” Celestion V-Type 8 Ohm Speaker
  • Belastbarkeit: 70 Watt
  • Abmessungen: 43 x 59,5 x 35cm (H x B x T)
  • Gewicht: 9,5 kg
  • Preis: 285,00 Euro UVP
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare