Gitarre Hersteller_Fender
Test
1
26.05.2021

Fazit
(4.5 / 5)

Mit dem Acoustic Junior Go schickt Fender einen kompakten und vielseitigen Verstärker für singende Gitarristen oder kleine Akustik-Ensembles ins Rennen, der bei Bedarf unabhängig von einer Stromquelle betrieben werden kann und dank seiner 100 Watt Leistung auch für Outdoor-Events in Frage kommt. Klanglich absolut auf der Höhe überzeugt der kleine To-Go-Würfel vor allem durch sein übersichtliches und schickes Design und die intuitive Bedienung. Eine brauchbare Effektsektion, das Bluetooth-Interface und die Direct-Recording-Optionen runden das positive Gesamtbild ab. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, wie schwer der Verzicht auf verbreitete Optionen wie Notch-Filter, regelbare Eingangsempfindlichkeit oder Phantom-Power wiegt. Schade ist, dass es Fender nicht möglich war, den für den Looper unumgänglichen Fußschalter und eine einfache Transporthülle oder -tasche in das sonst so empfehlenswerte Gesamtpaket zu integrieren.

  • Pro
  • attraktives, durchdachtes Design
  • gute Klangqualität
  • intuitive Bedienung
  • geringes Gewicht
  • Contra
  • Fußschalter nicht im Lieferumfang
  • keine Schutzhülle oder Transporttasche
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Modell: Acoustic Junior Go
  • Typ: Akkubetriebener Akustikverstärker
  • Anschlüsse: Channel 1/2, Netzteil, Phones, Aux In, Line Out L/R, USB, Footswitch
  • Regler/Schalter: Volume, FX Level, FX Select, Low, Mid, High, Phase, Rec/Dub, Play/Stop, Undo, Mono/Stereo, Ground Lift, On/Off
  • Effekte: Room, Hall, Echo, Delay, Chorus, Vibratone
  • Speaker: 8 Zoll, 4 Ohm
  • Akku: Lithium-Ionen, aufladbar
  • Abmessungen: 39,9 x 30,5 x 23,9 cm (BxHxT)
  • Gewicht: 7,7 kg
  • Ladenpreis: 459,00 Euro (Mai 2021)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare