Test
8
19.10.2018

Eurolite LED SCY-5 Hybrid und Eurolite LED SCY-50 Hybrid Test

LED-Lichteffekt

Bunte Party mit LEDs und UV-Licht

In diesem Artikel fühlen wir zwei neuen Licht-Effekten auf den Zahn: Eurolite LED SCY-5 und LED SCY-50 Hybrid. Der Eurolite SCY-5 Hybrid bietet RGB-LEDs, Stroboskop und UV-Licht und ist eindeutig ein Angebot für Partykeller & Co. Der leuchtstärkere LED SCY-50 wurde auch für etwas größere Räumlichkeiten entwickelt. Man wird ihn sowohl im Privaten als auch in kleinen Bars und Clubräumen antreffen. Er ist leistungsstärker und hat zusätzlich die Farben Amber und Weiß an Bord. Durch die anwenderfreundliche Memory-Funktion ist nach dem Anschalten die zuletzt verwendete Funktion sofort wieder betriebsbereit. Und damit auf dem Dancefloor kein Stativ im Weg steht, werden beide aufgehängt ...

Details

Der erste Eindruck

Der Lieferumfang besteht bei beiden aus dem Scheinwerfer mit Montagebügel, einem Netzkabel, der Bedienungsanleitung und einer IR-Fernbedienung. Die Aufhängung erfolgt am Montagebügel. Das Hängen macht sicherlich mehr Arbeit als das Aufstellen auf Stative. Aber der Vorteil ist eine freie Fläche für Gäste oder das Tresenpersonal. Bei der Auswahl des Hängepunktes sollte genug Platz einkalkuliert werden zur vertikalen und horizontalen Ausrichtung. Der Mindestabstand zu beleuchteten Objekten beträgt bei beiden Modellen 10 cm. Außer der Aufhängung am Bügel ist ein Sicherungsseil zu verwenden. Praktischerweise wurde eine entsprechende Öse am Gehäuse schon angebracht. Der LED SCY-5 Hybrid ist 180 mm breit, 205 mm hoch und 220 mm tief. Der LED SCY-50 Hybrid ist größer und hat eine Breite von 418 mm, 178 mm Höhe und 230 mm Tiefe, jeweils ohne den Bügel.

Das Gehäuse der zwei Testkandidaten verheißt schon: Hier geht’s gleich rund. Alles, was leuchten kann, ist an der Vorderseite untergebracht. Diese ist abgerundet, sodass nicht nur eine plane Projektionsfläche, sondern auch mehrere Wände eines Raumes in Partystimmung getaucht werden können. Im LED SCY-5 Hybrid sind dafür fünf runde LED-Strahler nebeneinander verbaut. Über und unter diesen sorgen insgesamt 30 kleine punktförmige LEDs für Stroboskop- und Farbeffekte. Dem SCY-50 fehlen die punktförmigen LEDs. Dafür sind bei ihm die fünf runden LEDs von SMD-Ringen umgeben. Gekühlt wird mit einem Lüfter. Die Lüftungsschlitze sind beim kleineren Modell oben und an den Gehäuseseiten eingelassen, beim größeren hinten.

 

Innere Werte

Der LED SCY-5 Hybrid hat fünf 4-Watt-LEDs mit einer RGB+UV-Mischung. Die punktförmigen Effekte darüber und darunter bestehen aus insgesamt 30 0,2-Watt-RGB-SMDs. Der LED SCY-50 Hybrid ist dagegen mit fünf 10-Watt-RGBAW+UV-LEDs und in den Farbringen mit 50 0,2-Watt-RGB-SMDs ausgestattet. Entsprechend liegt der Verbrauch bei 20 bzw. 50 Watt.

Anschlüsse und Bedienelemente

Sie sind auf der Rückseite untergebracht. Dort findet man die Buchse für den Kaltgerätenetzstecker mit einem Ausgang zum Durchschleifen, die 3-poligen DMX-Ein- und Ausgänge, das Display, die Öse für das Sicherungsseil und – nicht zu vergessen – das eingebaute Mikrofon für die Sound-to-Light-Funktion. Im Fall des Falles gelangt man an die Feinsicherung durch Lösen der zwei Schrauben links und rechts neben dem Stromanschluss.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Stairville LED BossFx-1 Pro Bundle Complete Test

Viele Effekte und eine partytaugliche Grundbeleuchtung in einem verspricht das LED BossFx-1 Pro Bundle Complete von Stairville. Ein Grading-Laser, sich drehende Derby-Effekte, LEDs und Stroboskop sollen jede kleine und mittelgroße Location in beeindruckendes Showlicht tauchen.

ADJ Penta Pix Test

ADJ Penta Pix ist ein fünfköpfiger Multi-Beam-Effekt auf LED-Basis, der sich mit neuartigen ACL-Linsen in Szene setzen will. Wie gut gelingt ihm dies?

User Kommentare