Anzeige

Eurolite LED TMH-H90 Hybrid Moving-Head Test

Mit dem TMH-H90 präsentiert Eurolite ein Spot- und Washlightin einem Gerät. Als Hybrid-Moving-Head soll er laut Hersteller die perfekte Kombination aus weichem, farbigem Licht mit scharf begrenztem Lichtstrahl in der Mitte liefern. Mit üppigen Features und abwechslungsreichen Farbeffekten will sich der bewegte Lichtkamerad für unterschiedlichste Beleuchtungsaufgaben im professionellen und semiprofessionellen Sektor empfehlen. Die Ausstattung mit Gobos, rotierendem Prisma, motorischem Fokus sowie mittiger COB-LED und weiteren 6 High-Power-LEDs klingt vielversprechend. Ebenso die Details zur Steuerung, Farb- und Lichtausbeute. Schauen wir, wie das Multitalent seine Aufgaben im Test erfüllt.

001_Eurolite_LED_TMH_H90_Hybrid_Moving_Head Bild

Details

Der Eurolite LED TMH-H90 Hybrid Moving-Head kommt im klassischen Aufbau mit Head, Yoke und Chassis. Mit den Maßen 25,0 x 36,0 x 22,0 cm bringt er ein Gewicht von 6,5 kg auf die Waage. Das Gehäuse des Testgerätes ist schwarz; alternativ ist der Moving Head auch mit weißem Gehäuse erhältlich.

Verbaut im soliden Gehäuse aus Hartkunststoff
Verbaut im soliden Gehäuse aus Hartkunststoff

Head – Frontseite

Der Projektorkopf ist auf der Vorderseite mittig mit einer 90 Watt starken COB-LED ausgestattet. Darum gruppiert sind sechs weitere 6 je 10 Watt starke 6-in-1 High-Power-LEDs. Die COB liefert das Spotlight, die umrahmenden LEDs das Washlight. Die Form der Vorderseite ist quadratisch mit oval abgeschrägten Kanten und leicht bauchigem Design.

Mit COB-LED und 6 x 6-in-1-LEDs
Mit COB-LED und 6 x 6-in-1-LEDs

Head – Rückseite 

Die Rückseite des Heads zeichnet sich insbesondere durch die großzügig bemessenen Kühlrippen aus. Unmittelbar dahinter befindet sich der 12-V-Lüfter mit den Maßen 80 x 80 x 15 mm.

Reichlich Kühlschlitze auf der Rückseite
Reichlich Kühlschlitze auf der Rückseite

Head  – Top und Unterseite

Auf der Top- und Unterseite des Projektors hat Eurolite sein ovales Markenlogo platziert. Ebenso fällt die moderne und zugleich dezente Linienführung auf. Das Gerät wirkt für seine Leistungsfähigkeit erstaunlich schlank. 

Ein wenig Markenpflege gehört dazu
Ein wenig Markenpflege gehört dazu

Yoke

Links und rechts ist der Projektor mit dem Yoke verbunden, der für die Rotationsbewegungen verantwortlich ist. Der Yoke ist stabil und hält den Head zuverlässig in der jeweiligen Position. Servicefreundlich ist, dass lediglich wenige Schrauben mit Kreuzschlitzprofil verwendet wurden.

Fotostrecke: 2 Bilder Yoke optisch angenehm konzipiert
Fotostrecke

Base / Steuereinheit 

Auf der Vorderseite beherbergt die Base das mehrfarbige LC-Display. Rechts daneben platziert ist ein separates Feld mit den Bedientastern für die manuelle Menüführung. Zudem befinden sich hier die DMX-Kontroll-LED und die Fehleranzeige-LED. Das Bedienfeld ist leicht versenkt verbaut. Links und rechts sind Kühlschlitze integriert. 
Seitlich hat Eurolite dem LED TMH-H90 Hybrid Moving-Head solide Tragegriffe spendiert. Die Griffe entsprechen in ihren Dimensionen dem Gewicht des Gerätes, liegen bestens in der Hand und unterstützen ein aufbau- und transportfreundliches Handling. 
Das ebenfalls leicht versenkte Anschlussfeld befindet sich auf der Rückseite. Vorhanden sind DMX-In und DMX-Out in jeweils dreipoliger Ausführung, es folgen die phantomgespeiste USB-Buchse für das optionale Eurolite QuickDMX, der Sicherungshalter und darunter der Ein-/Ausschalter. Komplettiert werden die Anschlüsse durch die P-Con-Buchse für die Spannungsversorgung.
Das Gerät kann nach individuellen Anforderungen an der Truss montiert und auch auf den Boden oder sonstige geeignete Flächen gestellt werden. Auf der Chassis-Unterseite befinden sich solide Gummifüße sowie die Aufnahme für das Omega-Bracket und die Sicherungsöse.

Fotostrecke: 3 Bilder Manuelle Einrichtung über LC-Display auf der Vorderseite
Fotostrecke

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Moving Head selbst das Omega-Bracket, das verriegelbare PowerTwist-Kabel und die Sicherungsöse. Die Bedienungsanleitung steht im Web zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Vorbereitet für die geflogene Montage
Vorbereitet für die geflogene Montage
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.