Hersteller_Engl Gitarre Gitarrenendstufen_Test_Engl_Tube_Poweramp_E810/20
Test
1
15.12.2014

Engl Tube Poweramp E810/20 Test

Gitarren-Endstufe

Röhrenmeister

Engl bringt mit dem Tube Poweramp E810 eine reinrassige Röhren-Endstufe in unseren Testmarathon. Die hat zwar nur eine Leistung von 2x 20 Watt, aber bei Lautmachgeräten mit glühenden Glaskolben gelten bekanntermaßen andere Vorzeichen.

Diese Kollegen sind meist muskulöser ausgestattet als Transistoramps und erzeugen dementsprechend auch mehr Lärm. Im Vergleichstest werden wir dieses Phänomen auf jeden Fall genauer begutachten.

Details

Gehäuse/Optik

Die E810/20 kommt im 19" Metallgehäuse, das eine Höheneinheit beansprucht und 235 mm in der Tiefe benötigt. In unserem Testmarathon der höchste Wert, aber das ist auch logisch, denn sieben Röhren und die dazugehörigen Ausgangsübertrager inklusive Trafo benötigen einigen Platz. Auch gewichtsmäßig spielt der Poweramp in der höheren Klasse mit, fast sechs Kilogramm werden auf der Waage angezeigt. Es gibt drei ECC83 (Eingangsstufe, 2x Phasenumkehrstufe) und vier EL84, die für die Endstufe zuständig sind. Damit das Ganze nicht zu heiß wird, sind an der Oberseite Lüftungsschlitze über den Röhren angebracht, zusätzlich bläst ein Lüfter an der Rückseite. Man sollte auf jeden Fall beim Einbau ins Rack etwas Platz mit einkalkulieren, denn es ist nicht ratsam, Lüfter und Lüftungsschlitze abzudecken. Genügend Raum für Luftzirkulation sollte also vorhanden sein. Der Lüfter arbeitet permanent und erzeugt daher auch das übliche Lüftergeräusch, das aber im Bühnenbetrieb nicht mehr wahrgenommen wird. Die Bedienelemente findet man leicht versenkt auf der Vorderseite, und die hat einiges im Angebot. Insgesamt acht Regler und drei Schalter warten einsatzbereit, dazu kommt die Power-Sektion mit Netz- und zwei Standby-Schaltern, für jeden Kanal einen.

Bedienfeld

Die linke Seite startet mit einem kleinen Schalter, der die Eingangsempfindlichkeit bestimmt. Die ist nämlich bei unserer Kandidatin recht hoch, und wenn man den Gain-Schalter gedrückt hat, könnte man sie auch mit einem Zerrpedal oder der Gitarre direkt anfahren. Nach dem Schalter folgen gleich vier Volume-Regler, jeder Ausgang des E810/20 hat nämlich zwei abrufbare Lautstärken (A und B), die entweder mit dem Volume A/B-Schalter an der Front oder bequem im Bühnenmodus mit einem angeschlossenen Fußschalter abgerufen werden. Dasselbe gilt für die beiden Klang-Kontrollmöglichkeiten Depth (tiefe Frequenzen) und Presence (hohe Frequenzen). Auch hier gibt es zwei abrufbare Sound-Settings A und B, die ebenfalls per Front- oder Fußschalter angewählt werden können.

Rückseite

Dort sind alle Anschlüsse im gitarristenfreundlichen Klinkenformat versammelt. Neben den beiden Eingangsbuchsen gibt es vier Anschlüsse für Lautsprecherboxen (16 Ohm Left/Right, 8 Ohm Left/Right), die je nach Impedanz der Boxen gewählt werden. Da wir es mit einer Röhrenendstufe zu tun haben, sollte auf diese Anpassung unbedingt Wert gelegt werden, und wer nur eine Seite benutzt, der sollte auf jeden Fall den anderen Kanal in den Standby Modus schalten, um Schäden an der Endstufe zu vermeiden. Weiterhin finden wir auf der Rückseite die Buchse für den Fußschalter (Stereo), wo mit einem Dual Switch die beiden Volume- und Sound-Settings getrennt geschaltet werden können. Die E810/20 leistet im Stereo-Modus runde 20 Watt in jedem Kanal an 8 oder 16 Ohm. Ein gebrückter Mono-Modus ist nicht möglich.

  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Engl
  • Modell: Tube Poweramp 810
  • Typ: Stereo Endstufe
  • Ausgangsleistung: 2x 20 Watt
  • Röhrenbestückung: 4x EL84 (Endstufe), 3x ECC83 (Vorstufe)
  • Bedienfeld Regler: 4x Volume, 2x Presence, 2x Depth
  • Rückseite Anschlüsse: 2x Input, 4x Speaker Out (16Ω, 8Ω), Footswitch
  • Abmessungen: 19“ - 1 HE - 235 mm Einbautiefe
  • Gewicht: 5,6 kg
  • Lieferumfang: Netzkabel
  • Preis: 1199,00 Euro UVP

Verwandte Artikel

User Kommentare