Test
4
29.10.2019

Fazit
(5 / 5)

Die DW PDP Chad Smith Snaredrums machen ihrem Namensgeber im Test keine Schande. Mit Acryl-typischen, runden, aber präsenten Sounds und einer ausgesprochenen Gutmütigkeit gegenüber Stimmfehlern empfehlen sie sich sowohl für Drummer, die noch nicht allzu große Tuning-Erfahrung haben, als auch für solche, die die speziellen, unaufgeregt-runden Klangeigenschaften von Acryl in ihrem Sound-Repertoire haben möchten. Alle Modelle besitzen zudem eine wirklich gute, sauber integrierte Ansprache und einen relativ weiten Dynamikbereich, sofern es nicht zu brachial zugeht. Eine besondere Stärke sind die tiefen „wet“-Stimmungen, mit welchen sich schön fette, platschige Backbeats kreieren lassen. Hinzu kommt eine saubere Verarbeitung und eine sehr faire Preisgestaltung. Volle Punktzahl!

  • Pro
  • klare, angenehme Sounds mit weitem Einsatzbereich
  • sehr gutmütig gegenüber Stimmfehlern
  • gute Teppichansprache
  • sehr gute Verarbeitung
  • günstige Anschaffungspreise
  • Contra
  • keins
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: PDP (DW Drums)
  • Bezeichnung: Chad Smith Signature Snaredrums
  • Herstellungsland: China
  • Kesselmaterial: klares Acryl, ca. 5 mm, nahtlos
  • Felle: Remo UT China Felle. Schlagfell: einlagig, klar. Reso: dünn, Snare Side.
  • Zubehör: keins
  • Preise (Verkaufspreise Oktober 2019)
  • 12x6: 175,00 EUR
  • 13x7: 218,00 EUR
  • 14x6: 218,00 EUR

Seite des Herstellers: http://www.pacificdrums.com

3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

DW PDP 13″x07″ Chad Smith Snare

Verwandte Artikel