Blog_Folge
Feature
5
28.06.2016

DJ Ravine baut Beats aus Limetten und Whiskeyflaschen

Ein Griff in den Kühlschrank und die Hausbar und schon steht das musikalische Konzept für ein paar (zugegebenermaßen wohl gesponserte) Juicy Beats, eingespielt mit Limetten und Whiskeyflaschen. Das Ganze basiert auf dem frei programmierbaren, quelloffenen Arduino-Konzept, als DAW kommt Ableton Live zum Einsatz.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Wenn der Track erst einmal steht und ihr die Limetten währenddessen kräftig gedrückt, geschlagen und geworfen habt, dürfte das Mixen des Whiskey Sour nicht weiter schwer fallen. Funktioniert übrigens auch mit Caipirinha. Fame oder Fake? Zumindest Prost. Wer keine Drinks mixen möchte, sondern lieber am DJ-Mischpult, wir haben da einige Tipps für euch. 

Verwandte Artikel

Die besten DJ-Controller für Einsteiger

Als Einsteiger unter der Vielzahl an verfügbaren DJ-Controllern die richtige Kommandozentrale herauszupicken, ist kein leichtes Unterfangen. Wie wäre es mit einem der folgenden Modelle?

Spinfire – Pay2Play Marketing-App für Producer/DJs?

Ein neues Online-Geschäftsmodell namens “Spinfire” will DJs und Produzenten dazu bringen, dass sie für bare Münze Pay2Play-Slots belegen, also dass DJs Tracks von Künstlern auflegen und die Producer wiederum für das prominente Abspielen bezahlen.

User Kommentare