News
2
11.11.2020

Dear Reality dearVR MONITOR: Virtuelle Abhöre auf dem eigenen Kopfhörer

Dear Reality dearVR MONITOR ist ein neues Plug-in, das ihr ab sofort bei Plugin Alliance bekommt. Sobald das im Einsatz ist und ihr euren Kopfhörer aufsetzt, transportiert euch dearVR MONITOR in den „perfekten“ Raum zum Abhören. Rein virtuell versteht sich. Akustische Optimierungen eures Studios gehören jetzt wohl der Vergangenheit an. Was meint ihr?

Dear Reality dearVR MONITOR

Virtual Reality ist nicht nur eine rein optische Angelegenheit, auch der Sound wird immer dreidimensionaler und virtueller. dearVR MONITOR ist ein weiteres Produkt, das euch in unterschiedliche Studios und Abhörsituationen versetzt, ohne dafür den Hintern auch nur einen Millimeter bewegen zu müssen. Das hört sich eigentlich sehr vielversprechend an. Nicht nur aus Gründen der Bequemlichkeit – sondern auch, weil Optimieren der Studioakustik aufwendig ist.

Mit diesem Plug-in – ihr bekommt auch gleichzeitig eine Standalone-App – soll das laut Hersteller sogar so gut funktionieren, dass ihr damit nicht nur Mixes, sondern auch Master neu beurteilen könnt. Und das nicht nur für Stereo-Mixes, sondern auch Surround-Formate wie 5.1, 7.1 oder Dolby Atmos.

dearVR MONITOR bietet euch 11 unterschiedliche akustische Umgebungen an, in denen ihr eure Musik anhören und checken könnt. Da sind Live-Venues, Clubs, Kinos und andere Orte dabei. Zusätzlich bekommt ihr fünf Studioumgebungen, die Dear Reality zufolge Referenzcharakter besitzen.

Dear Reality dearVR MONITOR

Dear Reality dearVR MONITOR

Im Gegensatz zu einem System wie VSX von Slate Audio ist kein spezieller Kopfhörer notwendig. Ihr dürft also weiterhin das von euch bevorzugte Modell benutzen. An dem möglichst übersichtlich gehaltenen GUI nehmt ihr ein paar individuelle Anpassungen vor. Ihr könnt zum Beispiel den Umfang der Reflexionen nach eurem Geschmack einstellen. Soll der Raum noch lebendig klingen oder schön trocken? Und auch der Focus lässt sich regulieren, damit wird der Sound immersiver oder lässt sich konkret einer (virtuellen) Quelle zuordnen. Im Hintergrund werkelt da übrigens ein patentierter Algorithmus von Sennheiser AMBEO.

Persönlich habe ich so ein System bisher noch nicht ausprobiert. Ich bin aber schon sehr neugierig, wie überzeugend das ist. Ich sehe darin jetzt nicht unbedingt einen Ersatz für meinen Studioraum und die Monitore, auch wenn das meilenweit von „optimal“ entfernt ist. Aber als ein Mittel zur weiteren Beurteilung ist das absolut willkommen. Und genau so denkt sich das mit Sicherheit auch der Hersteller. Hier gefällt mir gut, dass ich nicht noch einen zusätzlichen Kopfhörer kaufen muss. Vielleicht installiere ich mir am Wochenende mal die Demoversion. Wie findet ihr solche Konzepte? Schon mal ausprobiert?

Spezifikation und Preis

Dear Reality dearVR MONITOR erhaltet ihr im Moment auf der Website von Plugin Alliance zum Einführungsangebot von 199,99 US-Dollar anstatt 249 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf macOS 10.9 oder höher und Windows 7 oder höher als AAX Native, AU, AAX AudioSuite, VST2 und VST3. Auf der Internetseite bekommt ihr zu einer 14-tägigen uneingeschränkten Demoversion, ein PDF-Handbuch in der Download-Sektion.

Weitere Infos

Videos

Verwandte Artikel

User Kommentare