Gitarrenspeaker_Test_Celestion_G12K_100 Gitarre
Test
1
27.03.2014

Celestion G12K-100 Test

12" Gitarrenlautsprecher

Monster Of Rock

Heavy Metal, das ist beim G12K-100 rein physikalisch auf jeden Fall angesagt, denn der Lautsprecher ist derjenige aus der G12 Reihe mit dem schwersten Magneten. Außerdem glänzt er mit einer hohen Belastbarkeit und ist laut Hersteller für ein sattes Bassfundament konzipiert. Etwas muss dran sein an dieser Aussage, denn Mick Thompson von Slipknot hat sich gleich vier Stück dieser Boliden in seine Box schrauben lassen.

Außerdem wird der Speaker von Amp-Herstellern auch gerne bei leistungsstarken 1x12“ Combos eingesetzt. Was der G12K-100 in unserem modernen Lautsprecher-Sechskampf zu melden hat, erfahrt ihr in diesem Test. Zurück zu unserem Testmarathon kommt ihr hier.

Details

Ein Magnet mit dieser Masse hebt natürlich auch das Gesamtgewicht des Lautsprechers nach oben, genauer gesagt auf 4,7 Kilo. Bei einem 1x12 Combo ist das noch zu verkraften, aber bei einer 4x12 Box addiert sich das Ganze und man ist recht sportlich unterwegs. Mit einem Kennschalldruck von 99 dB liegt der Lautsprecher im mittleren Bereich unseres Testmarathons. 

Der Frequenzgang befindet sich ebenfalls im Standardbereich zwischen 80 Hz und 5,5 kHz mit einer Resonanzfrequenz bei 85 Hz. Laut Hersteller ist der G12K-100 sehr gut für tiefer gestimmte Gitarren geeignet und zielt auch primär auf die moderne High Gain Szene, aber natürlich wollen wir auch wissen, wie er sich in den anderen Disziplinen unseres Testmarathons schlägt. 

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Vergleichstest Gitarrenlautsprecher

Der große Gitarren-Lautsprecher Test. Welches Potenzial steckt tatsächlich im richtigen Speaker? Unser Vergleichstest 12“ Gitarrenlautsprecher stellt zwölf Modelle gegenüber - und hat die Antworten.

Mooer Hornet Black Test

Der Mooer Hornet Black Modelling-Combo liefert trotz kompakter Maße und erstaunlich kleinem Preis die amtlichen Modelle von neun klassischen Amp-Vorbildern.

Alto Professional TS212 Test

Die aktive Alto Professional TS212 Fullrange-Monitorbox macht am Amp-Modeler einen überzeugenden Eindruck - und das zu einem überraschend günstigen Preis.

Yamaha DXR12 Test

Die Yamaha DXR12 ist eine aktive Monitorbox, die mit diversen inneren und äußeren Werten aufwarten kann. Wir haben ausprobiert, wie gut sie sich mit Modeling-Amps versteht.

Yamaha DXR10 Test

Die Yamaha DXR10 ist eine kompakte Fullrangebox im Wedge-Format und eignet sich laut Papierform auch für den Einsatz am Modeling-Amp. Wir haben es ausprobiert.

User Kommentare