Blog_Folge
Feature
5
06.10.2016

7 Promis, die sich als DJ versuchen

Frodo, Hodor, Prince Charles, Tommy Lee ...

Gut gemixt ist halb gewonnen

In jedem Menschen steckt ein DJ! Okay, vielleicht nicht in jedem, aber mal Hand aufs Herz: Wer hat noch nie bei einer Party einen Musikwunsch geäußert oder im Kreise seiner Freunde den DJ gegeben respektive sich für die Musikauswahl verantwortlich gezeigt und CDs in den Player geworfen. Gut, um vor Publikum aufzulegen, bedarf es noch einiger anderer Fähigkeiten. Je nach Markt sind mitunter Entertainer-Qualitäten gefragt, ein sicherer Stil oder die Gabe, die Stimmung auf dem Dancefloor lesen zu können. Gewisse Mixing-Skills wie manuelles Beatmatching, ein über die Jahre antrainiertes Gehör und Harmonieverständnis schaden selbstverständlich auch nicht.

Doch betrachtet man die Garde der erfolgreichen EDM Künstler, scheint es, als Bedarf es in gewissen Situationen doch nicht mehr, als den USB-Stick einzustöpseln, die Start- und Autosync-Buttons zu betätigen und zum gegebenen Zeitpunkt den Fader am Mixer herüberzuziehen und die Arme in die Luft zu recken. Auch die nachstehend in den Videoclips zu sehenden Promis haben sich mal hinter die Decks begeben, um DJ-Luft zu schnuppern oder herauszufinden wie es ist, die Meute zu rocken.

Tommy Lee – Wer nun gedacht hätte, der gute Tommy Lee spielt in der Rocker-Disco, darf sich eines Besseren belehren lassen.

Prince Charles – okay, das ist zwar keine Mixsession, aber zumindest hat er mal die Hand am Teller und am Fader. Für eine Zweitkarriere langt das natürlich noch nicht ganz ;)

DJ Arch JNR: Vielleicht kein "Promi", aber mit 3 Jahren mittlerweile richtig bekannt, gewann er die Show SA got Talent und beweist: man kann gar nicht früh genug anfangen.

Elijah Wood and Zach Cowie (Wooden Wisdom): Der Herr der Ringe Schauspieler würde sicher auch als DJ Frodo Beutlin durchgehen. Aber Achtung: Hier wird Vinyl aufgelegt!

DJ Paris Hilton - Hier wird natürlich kein Vinyl aufgelegt und während des Mix gibt’s auch die eine oder andere Panne.

DJ Hodor (Kristian Nairin) – oder wenn man aus dem Game of Thrones den Rave of Thrones macht.

Peter Hook würde wohl als DJ New Order durchgehen, aber: alles Fake?

Verwandte Artikel

User Kommentare