Blog_Folge
Feature
3
18.09.2021

Billy Joel würdigt verstorbenen Stones-Drummer Charlie Watts bei Konzert in Cincinnati

Der Keyboarder und Sänger Billy Joel würdigte den verstorbenen Stones-Drummer Charlie Watts mit einem „Brown Sugar“ - Cover der Rolling Stones während seines Konzerts am 10. September in Cincinnati. 

Billy Joel und seine Band spielten eine gekürzte Version des Sticky Fingers-Klassikers und sagten der Menge im Great American Ball Park "That's for Charlie", bevor sie zu seinem eigenen Hit "Big Shot" übergingen.

Das Konzert am Freitag, den 10. September 2021 war Joels erste Show seit Charlie Watts am 24. August im Alter von 80 Jahren verstarb. Zusätzlich zu den unzähligen Hommagen anderer Rocklegenden – wie Paul McCartney und Ringo Starr, Pete Townshend, Questlove, E Street, Band-Schlagzeuger Max Weinberg, Watts‘ Bandkollegen und vielen mehr – wurde der Rolling Stones-Schlagzeuger auf der Bühne von Jason Isbell und Brittney Spencer sowie Dead & Company geehrt.

Joels Konzert in Cincinnati fand einen Tag vor dem 20. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September statt. Der Sänger widmete den Opfern des Anschlags eine lange und emotionale Darbietung seiner Big-Apple-Hymne „New York State of Mind“.

Verwandte Artikel

User Kommentare