News
3
12.12.2019

Behringer goes Eurorack mit Moog-Modulen und eigenem Case

Behringer überrascht mit Modulen aus dem Eurorackbereich und liefert auch gleich ein Case dazu.

In der Betrachtung erscheinen sie wie die Originale aus dem Hause Moog, in ihrer Bauart sind sie aber auf das Eurorackformat geschrumpft - sodass sich bisherige Gerüchte bestätigen, Behringer werde in der Welt der Eurorackmodule tätig werden. Im Vorfeld gingen die Spekulationen aber eher in Richtung Roland 100, hier wurden Preise für Module von um die 50 Euro genannt. Wie viel die Moog-Clones kosten ist leider noch nicht bekannt. Schaut euch dazu das Video weiter unten einmal genau an.

Interessant ist, dass Behringer sich am Klassiker Moog Modular orientiert, der bereits Geschichte schrieb.

Gezeigt werden im Video z.B. der Filter 904A, der Filter 923, auch der Envelope Generator 911 taucht auf. Sichtbar ist auch ein Mixer CP-3AM direkt neben dem 911er Modul.

Das gezeigte Case 'Eurorack Go'präsentiert sich in Pultform und bietet zwei Reihen - leicht angeschrägt - und einer integierten Stromversorgung, die durch ein Netzteil angefeuert wird. Die Größe wird mit 2 x 140 HP auf dem Karton sichtbar, man kann auch die verbauten Neutron und Model D Synths als Referenz verwenden, um zu sehen, wie viel da reinpassen wird.

Geschickt angeteasert macht Behringer die Sache wieder spannend.

Wie halten euch auf dem Laufenden.

Verfügbarkeit: TBA

Preise: TBA

Go Go Eurorack! Our new modular synth case

(Quelle: Gearnews)

Verwandte Artikel

User Kommentare