Test
7
18.02.2010

Aphex 1402 Bass Xciter Test

I‘m so excited

Mit ihren Aural Exciter Prozessoren rüstet die Firma Aphex bereits seit Jahrzehnten unzählige Studios aus und genießt weltweit einen hervorragenden Ruf in der Recording -Szene. Angefangen hat alles 1975 mit der Einführung des ersten Aural Exciters, welcher sich durch seine überzeugenden Ergebnisse schnell in der Studioszene etablieren konnte. 1990 folgte dann Aphex nächster Streich, die Big Bottom Technologie, die, in ähnlicher Weise wie der Xciter im Höhenbereich, für die Verbesserung der tieferen Frequenzen verantwortlich zeichnete. Und da „Exciter“ und „Big Bottom“ auch sehr gut im Team funktionieren, bietet Aphex heutzutage konsequenterweise einige Geräte an, die beide Technologien vereinen.


Vor einigen Jahren fand diese Technik schließlich Einzug in eine Reihe von Gitarren - Pedalen, die auch als DI - Box funktionieren. Neben dem 1401 für Akustik Gitarre und dem 1403 für die E-Gitarre, wurde auch an uns Bassisten gedacht. Das 1402 wurde speziell für den Tieftöner entwickelt und soll mit sämtlichen Bassgitarren mit Piezo oder magnetischen Tonabnehmern, aktiv oder passiv funktionieren. Dabei kann dieser Treter sowohl zwischen Instrument und Bassanlage geklemmt, oder aber als Recording Di - Box benutzt werden, und soll die tiefen Frequenzen mächtiger und den Sound insgesamt plastischer und lebendiger machen.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare