News
5
12.05.2020

alter.audio Timetosser: Echtzeit-Sampler/Slicer bald auf Kickstarter

Vor fast drei Jahren haben wir schon mal über den Timetosser berichtet. Der kleine Sampler/Looper/Slicer wurde seitdem weiter verfeinert und ist nun bereit für die Öffentlichkeit. In wenigen Tagen startet die Kampagne auf Kickstarter. DJs und Live-Performer sollten sich den 1. Juni 2020 vormerken.

alter.audio Timetosser

Im Kern ist der Timetosser weiterhin eine Kombination aus Sampler, Slicer und Looper. Acht Speicherplätze können mit kurzen Samples aus dem eingehenden Audiomaterial belegt werden. Die Samples zeichnet Timetosser mit bis zu 24 Bit und 192 kHz auf. Im Inneren des Geräts werkelt dafür ein 180 MHz, 32 Bit ARM Microcontroller, der sich um die Echtzeitverarbeitung von Audio kümmert. Über USB bekommt das keine Gerät Strom, kann in Verbindung mit dem Rechner sogar als Interface fungieren.

Die Audiosignale zerlegt der kleine Slicer auf Wunsch automatisch in rhythmische Teile, von Viertelnoten bis Sechzehntel ist das möglich, auch Triolen sind vorgesehen. Über eine kleine Klinkenbuchse empfängt Timetosser dafür entweder MIDI-Sync oder CV-Gate – das hört sich vielversprechend an! Ein Mute-Button sorgt für zusätzliche Abwechslung beim Spielen.

alter.audio Timetosser Anschlüsse

alter.audio Timetosser Anschlüsse

 

Die Anschlüsse liegen nun nicht mehr als Cinch vor, sondern sind im Klinkenformat. Anscheinend haben die Entwickler zunächst primär DJs im Visier gehabt, dann aber vielleicht auch das Potential für Live-Performances und Studioanwendungen gesehen. Im Vergleich zum Prototypen ist das Gehäuse nun in Schwarz. Die Buttons sehen mit Aufdruck und Hintergrundbeleuchtung wesentlich eleganter aus. Die sehr kleinen Maße (200 x 120 x 25 Millimeter) und das Gewicht von 380 Gramm sind ebenfalls sehr ansprechend.

Das ist ein wirklich sehr interessantes Effektgerät, hoffentlich wird die Kampagne auf Kickstarter ein Erfolg.

Timetosser auf Kickstarter

Ab dem 1. Juni soll es losgehen, den Link findet ihr bereits unten. Der Preis soll um die 295 Euro liegen. Falls euch das Konzept anspricht, solltet ihr euch das Datum vormerken – mit Sicherheit gibt es auch ein Angebot für Early Birds.

Weitere Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare