Hersteller_Alesis DP_Digitalpiano DP_Kompakt DP_LineOut
Test
3
01.06.2021

Fazit
(4 / 5)

Für kleinere Gigs, Wohnzimmerkonzerte oder Übungsstunden ist das Alesis Prestige eine gute Wahl. Hervorzuheben sind die Layer/Split-Möglichkeiten, die sich aber mangels Speicherplätzen bei Live-Einsätzen nicht so praktisch handhaben lassen. Hier ist das mit einem mit einem OLED-Display ausgestattete größere Modell - Alesis Prestige Artist - schon die etwas bessere Lösung. Klanglich gehen die Piano-Sounds - gemessen an der Preisklasse -  in Ordnung, die zusätzlichen Klangfarben sind jedoch eher als alternative Zugabe zu verstehen, die sich gerade im Layer-/Split-Betrieb praktikabel verwenden lassen. Die Tastatur als wichtigster Dynamik-Umsetzer spielt sich für ein Instrument dieser Preisklasse gut, wobei hier immer Luft nach oben ist. Das integrierte Lautsprechersystem mit seinen 2 x 25 Watt zeigt sich für den Einsatz im Wohnzimmer leistungsmäßig ausreichend, für den Bühneneinsatz sollte man allerdings auf eine externe Anlage ausweichen, wofür das Alesis Prestige zwei Line-Outs im 6,3 mm Klinkenformat bietet. Gerade im Preisbereich des Alesis Prestige bietet der Markt ein großes Angebot an günstigen Digitalpianos, die sich mit recht ähnlichen Ausstattungsmerkmalen präsentieren. Hier heißt es Ausprobieren und das richtige Piano für sich finden. Alles in allem ist das Alesis Prestige ein simples wie gutes Digitalpiano, das man sich ruhigen Gewissens einmal näher ansehen sollte. Wer noch etwas über 100 € drauflegt, erhält mit dem Alesis Prestige Artist noch weitere Sounds und eine höhere Polyfonie.

  • PRO
  • Guter Gesamtklang
  • Gut spielbare Tastatur
  • Layer/Split-Kreationen möglich
  • Einfache Bedienung
  • Stereo Line-Ausgänge im Klinkenformat
  • Kompakt und leicht
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • CONTRA
  • Klavierklang im Diskant teilweise schrill
  • Einige alternative Sounds nicht auf Niveau der Pianos
  • FEATURES
  • 88 Tasten in Originalgröße mit Graded Hammermechanik und anpassbarer Dynamikkurve
  • 16 Sounds, 128 Stimmen Polyphonie (Alesis Prestige)
  • 30 Sounds, 256 Stimmen Polyphonie (Alesis Prestige Artist)
  • Layer- und Split-Möglichkeiten, Lernmodus
  • Aufnahmefunktion
  • Metronom (30 - 280 BPM)
  • 2x 25 Watt Micro-Array Lautsprechersystem
  • Reverb-Effekt (5 Typen)
  • 6.35 mm Stereo Line-Ausgänge für den Anschluss an Mischpult, Verstärker
  • 6.35 mm und 3.5 mm Kopfhörerausgänge
  • USB-MIDI Ausgang, USB Typ-B Port
  • Inkl. Sustain-Pedal, Notenablage und Netzadapter
  • Inkl. 60 interaktive Gratis-Lektionen von Melodics
  • Inkl. 3 Monate Skoove Premium
  • Inkl. 2 Monate TakeLessons/Live
  • Abmessungen: 132,2 x 29,7 x 14,9 cm (BxTxH)
  • Gewicht: 12,8 kg
  • Preise
  • Alesis Prestige: Ca. 529 €
  • Alesis Prestige Artist: Ca. 649 €

(Die genannten Preis sind Straßenpreise, Stand: 31.05.2021)

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare