Anzeige

DW 2000er und 3000er Bassdrum Pedale Test

„Ey, ich brauch ‘ne Fußmaschine!“ – Selten habe ich einen Schlagzeuger während eines Konzertes so verdutzt dreinblicken sehen. Der letzte Akkord ist gerade verklungen, das aufgewühlte Publikum grölt und er fummelt wie wild hinter seiner Bassdrum herum. Unter der brachialen Kraft seines Fußes ist die Trittplatte der Fußmaschine in der Mitte durchgebrochen, die beiden Teile baumeln willenlos am Rest des Pedals hin und her. Nach kurzer, hektischer Diskussion überwindet sich der Schlagzeuger einer anderen Band und rückt zähneknirschend sein Pedal raus. „Cool, danke! Und keine Sorge, sind nur noch neun Songs…“

DW3000_Kettenblatt


An dieser Stelle könnten wir nun Versuche nach dem hookeschen Gesetz zum Verhalten von Festkörpern durchführen, deren elastische Verformung proportional zur einwirkenden Belastung ist. Wer das möchte, kann gerne noch mal seine Physik-Schulhefte durchblättern und loslegen. Am besten fangt ihr mit einem bereits ausrangierten Treter an. Denn zum sofortigen Schrotten sind die Pedale aus der 2000er und 3000er Serie von DW definitiv zu schade.

Weitere Folgen dieser Serie:

DW 2002 Bassdrum Doublepedal Test Artikelbild

DW 2002 Bassdrum Doublepedal Test

Kann ein Pedal für viele BPM und gleichzeitig wenige Euros stehen? Wenn es so etwas wie einen niedrigen Spritverbrauch bei Pedalen geben sollte, dann wäre das DW2002 vorne mit dabei.

04.05.2012
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 3,5 / 5
DW 3000 Bassdrum Singlepedal Test Artikelbild

DW 3000 Bassdrum Singlepedal Test

Wenn es nach DW geht, ist das DW3000 Bassdrum-Pedal die Mehrzweckwaffe schlechthin. Ob es tatsächlich für jeden Drummer geeignet ist, haben wir für euch getestet.

04.05.2012
Leserbewertung 5,0 / 5
Produktbewertung 5,0 / 5
DW 3002 Double Bassdrum Pedal Test Artikelbild

DW 3002 Double Bassdrum Pedal Test

Mit jeder neuen Generation wächst der Konkurrenz-Druck. Mit dem erschwinglichen 3002 Doppel-Pedal baggert DW bei Kunden mit Profi-Ambitionen.

04.05.2012
Leserbewertung 0,0 / 5
Produktbewertung 5,0 / 5
Hot or Not
?
DW3000_Kettenblatt Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von florian.baum

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Low Boy Custom Bassdrum Beater Test  

Test

Mit den acht Low Boy Custom Schl&auml;geln testen wir uns heute durch das Standardsortiment des US-amerikanischen Schlagzeugzubeh&ouml;r-Herstellers. In den Anfangstagen des Schlagzeugs wurden die Fu&szlig;pedale meistens mit Beatern aus Holz oder Kork best&uuml;ckt, welche dann mit Lammwolle oder Leder bezogen wurden. Ab den 80er Jahren setzte sich allerdings bei fast allen Herstellern eine Standardkonstruktion aus &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/dw-2000er-und-3000er-bassdrum-pedale/">Continued</a>

Low Boy Custom Bassdrum Beater Test   Artikelbild

Mit den acht Low Boy Custom Schlägeln testen wir uns heute durch das Standardsortiment des US-amerikanischen Schlagzeugzubehör-Herstellers. In den Anfangstagen des Schlagzeugs wurden die Fußpedale meistens mit Beatern aus Holz oder Kork bestückt, welche dann mit Lammwolle oder Leder bezogen wurden. Ab den 80er Jahren setzte sich allerdings bei fast allen Herstellern eine Standardkonstruktion aus Hartplastik und Filz durch. Der Klang der Bassdrum wurde in erster Linie ihren Dimensionen, später auch dem verwendeten Kesselmaterial und der Fellbestückung zugeschrieben. Die Erkenntnis, dass die Bauart des Schlägels einen großen Einfluß auf den Sound und das Spielgefühl hat, schien sich hingegen erst in den letzten Jahren zunehmend durchzusetzen. Laut Eigenwerbung war daran die kleine Firma Low Boy Custom Beaters aus dem US-Bundesstaat Colorado nicht ganz unschuldig. 

Das sind die 6 besten Cajon-Pedale (2022)

Feature

Wenn ihr mit einem Cajon-Pedal liebäugelt, aber nicht sicher seid, welches für eure persönlichen Zwecke am besten geeignet ist, haben wir hier alle Infos.

Das sind die 6 besten Cajon-Pedale (2022) Artikelbild

Es ist schon beeindruckend, wie vielseitig diese schlichte Holzkiste namens Cajon einsetzbar ist. Auch wenn es ursprünglich in der peruanischen und kubanischen Folklore beheimatet war, fand das Instrument seinen Weg über den Flamenco in die moderne westeuropäische Musik. Und auch hier scheinen seine Beliebtheit und seine Weiterentwicklung noch längst nicht am Ende angelangt zu sein. Immer neue Zubehörteile und Erweiterungen tauchen auf dem Markt auf und das Cajon wird immer öfter zum Herzstück kleiner oder größerer Setups. Ein nicht ganz unwichtiges Cajon-Add-On ist dabei ein Cajon-Pedal, welches es ermöglicht, das Cajon gleichzeitig mit den Händen und dem Fuß zu spielen oder es zum Bassdrum-Ersatz umzufunktionieren.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 3 Standard Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Meinl | Smack Stacks | Byzance & HCS | Sound Demo (no talking)
  • Tama | True Touch Training Kit | 5-pcs | Sound Demo (no talking)