ANZEIGE

Die Zildjian Z Custom Becken feiern ein Comeback

Der Beckenhersteller Zildjian kommt mit einer handfesten Überraschung für alle Drummer, die eine härtere Gangart bevorzugen, um die Ecke: Die Zildjian Z Custom Becken sind zurück! Damit gibt es wieder eine Serie, die sich vorwiegend an Metaldrummer richtet und laut Hersteller Durchschlagskraft mit Musikalität in perfekter Weise vereint. Als weitere Neuigkeit, die allerdings für Metaldrummer weniger interessant sein dürfte, vermeldet Zildjian, dass sowohl die Kerope-Reihe als auch die A Avedis Serie ab sofort eingestellt werden.

Zev Rose Drummer Spiritbox with Zildjian Z Custom Cymbals
Zev Rose von der Band Spiritbox (Foto: YT Video / Avedis Zildjian Company)

Hinter der Wiedereinführung der Serie stehen große Namen wie Kahokiss (Otoboke Beaver), Abe Cunningham (Deftones), Art Cruz (Lamb Of God), Daniel Fang (Turnstile) , Zev Rose (Spiritbox) und Loniel Robinson (Pierce The Veil).

Die Geschichte der Z-Serie

Die Z-Serie wurde 1986 eingeführt und gewann durch Drummer wie Lars Ulrich (Metallica) und Joey Kramer (Aerosmith) schnell an Popularität. Bei den Z’s handelte es sich um Zildjians erste Serie, die per Computer gehämmert wurde. Die Cymbals waren nicht abgedreht und hatten verschiedene sehr eigenwillige „Hämmerungen“, wie z.B. Open Penta oder Five Point Star. Das Gewicht lag etwa 50% über den regulären A. Zildjian Becken. Besonders spektakulär war das 1989 vorgestellte 21“ Z Mega Bell Ride mit seiner für damalige Verhältnisse gigantischen Kuppe.

1994 wurden die ursprünglichen Z Cymbals durch die Z Custom Serie ersetzt, für die ein neues Hämmerungsmuster entwickelt wurde. Nach einem Redesign im Jahr 2001 gab es die Z Customs noch bis zum Jahr 2009, als sie schließlich von der Z3 Serie abgelöst wurden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nun, 15 Jahre später, sind die Zildjian Z Custom Becken zurück! Im Gegensatz zu den ursprünglichen Z’s sind die aktuellen Versionen dezent abgedreht, als Hämmerungsmuster kommt die „Five Point Star“-Variante zum Einsatz. Und ja, das 21“ Mega Bell Ride ist auch wieder dabei!

Folgende Modelle sind erhältlich:

14“ / 15“ Hi-Hat

16“ / 17“ / 18“ / 19“ / 20“ Crash

20“ / 22“ Ride / 21“ Mega Bell Ride

18“ / 20“ China

Weitere Infos unter zildjian.com

Hot or Not
?
Zev Rose Drummer Spiritbox with Zildjian Z Custom Cymbals

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Tama | S.L.P. Expressive Steel Snare | Sound Demo 4K
  • Tama S.L.P. Expressive Steel Snare | #shorts #tamadrums
  • A few bars with the Zildjian Thomann Anniversary Set | #shorts #zildjian