Anzeige

Cort Grand Regal Westerngitarren mit Bevel Cut

(Bild: © Cort Guitars)
(Bild: © Cort Guitars)

Der Bevel Cut – die abgeschrägte Armauflage der oberen Zarge – ist im Moment sehr populär. Neben den ergonomischen Vorteilen, zieht auch die extravagante Optik eine Menge Spieler an. Mit der Grand Regal Bevel Cut Modellen bringt Cort zwei Gitarren mit dieser trendigen Option auf den Markt. 

Das zentrale Merkmal der Grand Regal Serie ist der Grand Auditorium Korpus mit Cutaway, der in Sachen Korpusgröße zwischen Dreadnought und Concert liegt und mit einem ausgewogenen, kompakteren Klang sowie gutem Handling punktet. Die Sattelbreite beträgt 45mm, ideal für Fingerstyle Spieler.

Der Bevel Cut – die abgeschrägte Armauflage der oberen Zarge
Der Bevel Cut – die abgeschrägte Armauflage der oberen Zarge

Zu den neuen Modellen gehört die GA-PF Bevel, eine Grand Auditorium mit Cutaway mit massiver Sitka-Fichtendecke und gewölbtem Boden und Zarge aus Pau Ferro, welches dem Palisander in Klang und Optik sehr nahe ist.
Das zweite Modell ist die GA-MY Bevel, allerdings mit gewölbtem Boden und Zargen aus Myrtle Wood, dem hellen, optisch sehr extravaganten Holz aus dem Osten der USA, welches der Gitarre klanglich das gewisse Extra erleiht.
Beide Modelle sind mit der von Cort optimierten, schwingungsfreudigen UV-Lackierung in Hochglanz ausgestattet und haben das bewährte L.R. Baggs EAS-VTC Preamp System an Bord.
Der empfohlenen Verkaufspreis beträgt jeweils 599,- Euro.
Erhältlich ab März 2019 bei Cort Stützpunkthändlern und im gut sortierten Fachhandel.
Mehr Informationen unter www.cortguitars.com

Hot or Not
?
(Bild: © Cort Guitars)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Cort G300 Pro: Cort traut sich in hochpreisige Gefilde vor

Gitarre / News

Würdet ihr 1200 US-Dollar investieren, wenn der Hersteller hauptsächlich für günstige Einsteiger-Instrumente bekannt ist? Die Cort G300 Pro.

Cort G300 Pro: Cort traut sich in hochpreisige Gefilde vor Artikelbild

Das nenne ich mal eine interessante Entwicklung. Die neue Cort G300 Pro Serie siedelt sich in einer Preisklasse an, die man normalerweise nicht mit dem Hersteller verbindet. Mit rund 1200 US-Dollar versammelt sie mächtig viele Konkurrenten neben und unter sich. Kann das gutgehen?

Cort Core-OC ABW OPLB Test

Gitarre / Test

Die Cort Core-OC ABW bietet nicht nur optische Reize, sondern überzeugt auch mit einem soliden Ton, komfortabler Bespielbarkeit und einem angenehmen Preis.

Cort Core-OC ABW OPLB Test Artikelbild

Die Cort Core-OC ABW aus der neuen Core-Serie hat den Weg ins bonedo-Studio gefunden. Der koreanische Hersteller lässt die vollmassiven Instrumente - ABW steht übrigens für All Blackwood - aus dieser Baureihe in China fertigen.Alle Instrumente punkten laut Hersteller mit einer exzellenten Verarbeitung, einer erdigen Optik und werden zu einem fairen Preis angeboten. Bei der Core-OC handelt es sich um ein Orchestra Modell (OM)

Bonedo YouTube
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)