Anzeige

Ampeg V-4B Test

Praxis

Den Praxistest absolviert der V-4B an meiner altgedienten Box mit vier 10 Zöllern und ich stelle schon nach den ersten Testminuten fest, dass mir der Sound sehr gut gefällt. Der V-4B produziert genau den satten, warmen und gleichzeitig äußerst präsenten Sound, den wir von Ampeg kennen und lieben. Dafür musste ich den EQ in keiner Weise bemühen, denn mit allen Reglern in Mittelstellung klingt er bereits so voll, rund und punchy wie ein Vintage-Ampeg aus den 70ern. 

Audio Samples
0:00
Flat

Der Schlüssel zum gewünschten Klang liegt dabei nicht zuletzt in der Position des Gainreglers. Mit meinem passiven Jazzbass erhalte ich bis zu dessen 11-Uhr-Stellung volle und transparente Basssounds mit jeder Menge Punch, und das bis in hohe Lautstärken, wenn man den Masterregler weit nach rechts dreht. Eventuelle Bedenken, ob 100 Watt auch für den Einsatz in einer lauten Band ausreichen, können beruhigt beiseitegeschoben werden: Der V-4B hat genügend Headroom für cleane und mächtige Basssounds, die sich auch noch in ordentlichen Bandlautstärken durchsetzen und für ein ultrastabiles Fundament sorgen. 

Audio Samples
0:00
Mid Cut Slap Treble Cut Preamp Crunch

Dreht man den Gainregler weiter, werden die Sounds crunchy und angezerrt. Das ist zwar nicht unbedingt mein favorisierter Ampeg-Sound, aber wer Spaß daran hat, bekommt hier eine Menge Möglichkeiten mit Verzerrung. Noch mehr Soundvarianten gibt es dank der zahlreichen EQ-Tools. Und ganz gleich, ob man einen cleanen Slapsound mit fetten Bässen und einem Mitten-Scoop bevorzugt oder eher auf Rocksounds mit aggressiven Mitten steht, mit dem V-4B ist man immer schnell am Ziel, weil die EQ-Features sehr praxisgerecht abgestimmt sind und effektiv greifen. Extrem hilfreich vor allem beim Gig finde ich den Mid-Selektor-Schalter mit seinen drei wählbaren Frequenzen. Störende Raumfrequenzen sind damit im Handumdrehen ausgefiltert, oder man verpasst dem Bass bei Bedarf einen Mittenschub bei 800 Hz, damit er im Mix nach vorne kommt. Das Ganze ist nicht nur extrem einfach, es klingt auch immer gut. Trotz der Vielzahl an Sounds, die der V-4B mitbringt, klingt er immer wie ein echter Ampeg – Transmission gelungen, würde ich sagen. 

Klingt hervorragend: Ampeg V4-B
Klingt hervorragend: Ampeg V4-B
Kommentieren
Profilbild von Rotary Relaunch

Rotary Relaunch sagt:

#1 - 05.03.2014 um 20:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hey,if you are interested in some brand new Ampeg Aluminum Knobs, you are might be interested in that link, too:www.rotary-relaunch.comSign in and find out!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.