Anzeige

American Audio VMS5 Test

Fazit

American Audios VMS5 ist eine behutsame „Modellpflege“ für die „Traditionalisten“ unter den Virtual DJ-Nutzern. Die Soundkarte ist flexibel, das Gehäuse robust, die Haptik der Regler und Schalter geht in Ordnung. Weitere Pluspunkte sind die beiden Mikrofonkanäle mit EQ und An/Ausschalter sowie die Standalone-Mixer-Funktion. Wer die Möglichkeiten ausschöpfen will, die digitales DJing heutzutage bietet, findet bei den Mitanbietern allerdings deutlich innovativere Konzepte, außerdem sind einige Bedienelemente meiner Meinung nach suboptimal umgesetzt. Wer mit Virtual DJ auflegt und große Jogwheels begrüßt, könnte beim VMS5 fündig werden, denn das Gerät bietet solide, schwergewichtige Qualität zum schmalen Preis.

PRO
  • DJ-Mixer und MIDI-Controller in einem
  • Mixer mit Standalone-Betrieb
  • integriertes USB-Interface
  • solides Chassis
  • beleuchtete Regler
  • große Jogwheels
  • flexible Soundkarte
  • Innofader-kompatibel
  • lauter Kopfhörerausgang
  • attraktiver Preis
CONTRA
  • schwer
  • suboptimale Position der Loop/Filter-Regler
  • keine Mittelstellung beim Filterregler
  • kleines, unübersichtliches Schalterfeld für Hot Cue etc.
  • Shift-Button liegt ungünstig nah an den Jogwheels
  • kein großer Fortschritt zum VMS-4
  • leise Mikrofonvorverstärker
American Audio VMS5
American Audio VMS5

Seite des Herstellers: ADJ

Unser Fazit:

Sternbewertung 3,0 / 5

Pro

  • DJ-Mixer und MIDI-Controller in einem
  • Mixer mit Standalone-Betrieb
  • integriertes USB-Interface
  • solides Chassis
  • beleuchtete Regler
  • große Jogwheels
  • flexible Soundkarte
  • Innofader-kompatibel
  • lauter Kopfhörerausgang
  • attraktiver Preis

Contra

  • schwer
  • suboptimale Position der Loop/Filter-Regler
  • keine Mittelstellung beim Filterregler
  • kleines, unübersichtliches Schalterfeld für Hot Cue etc.
  • Shift-Button liegt ungünstig nah an den Jogwheels
  • kein großer Fortschritt zum VMS4
  • leise Mikrofonvorverstärker
Artikelbild
American Audio VMS5 Test
Hot or Not
?
01_ADJ_VMS5 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mijk van Dijk

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Audio-Technica AT-LP140XP Test

DJ / Test

Audio-Technica schickt mit dem AT-LP140XP einen schön gestalteten und sauber verarbeiteten, dazu angenehm puristischen DJ-Turntable ins Rennen, der alle Merkmale eines Technics 1200 aufweist. Komplett mit AT-XP3 Tonabnehmer und Headshell können DJs sofort loslegen.

Audio-Technica AT-LP140XP Test Artikelbild

Moderne DJ-Turntables (zum Artikel: die besten DJ-Plattenspieler des Jahres) haben oft viele Features: extra starke Motoren, USB-Schnittstellen, interne Phono-Vorverstärker (zum Testmarathon), doppelte Start-Buttons, Kontrolloberflächen für DJ-Software und so weiter. Audio-Technica hat mit dem AT-LP140XP einen Plattenspieler im Portfolio, der fast schon so puristisch wie ein guter alter Technics erscheint.

Pro-Ject Audio Primary E Phono & Debut RecordMaster Test

DJ / Test

Die riemenangetriebenen Plattenspieler Primary E Phono und Debut RecordMaster vom Audiospezialisten Pro-Ject möchten mit technischen und optischen Besonderheiten überzeugen.

Pro-Ject Audio Primary E Phono & Debut RecordMaster Test Artikelbild

Die österreichische Audioschmiede Pro-Ject Audio bietet ein umfangreiches Portfolio an Plattenspieler an, die von einfachen Geräten für einen niedrigen dreistelligen Betrag bis hin zu High-End-Boliden reichen, die für den Preis eines Kleinwagens gehandelt werden. Allen gemeinsam ist, dass sie keine gewöhnlichen Plattenspieler sind und sich an Hi-Fi-Begeisterte richten, die großen Wert auf Klang und eine besondere Optik legen. Ein DJ-Usecase zum Auflegen ist nicht vorgesehen, wohl aber lassen sich die Player zur Digitalisierung von Vinylschätzennutzen. Für diesen Doppeltest habe ich mir den puristisch wirkenden Pro-Ject Primary E Phono und den recht eleganten Debut RecordMaster Walnut schicken lassen und für euch unter die Lupe genommen.

Audio-Technica AT-LP120XUSB SV Test

DJ / Test

Mit dem AT-LP120XUSB SV bietet Audio-Technica einen günstigen, direkt angetriebenen Plattenspieler mit Phono-, Line- und USB-Ausgängen für Einsteiger-DJs an.

Audio-Technica AT-LP120XUSB SV Test Artikelbild

Audio-Technica hat den direkt angetriebenen Plattenspieler LP120 redesignt und mit der Bezeichnung AT-LP120XUSB-SV versehen. Dieses Modell wird für einen sehr günstigen Anschaffungspreis von 259 Euro angeboten, muss allerdings im Vergleich zum Vorgänger auf eine ganze Reihe an Funktionen verzichten. Da der AT-LP120XUSB-SV aber trotzdem kein „gewöhnlicher“ Plattenspieler ist und Besonderheiten wie einen Line-Ausgang und USB-Anschluss besitzt, habe ich das Gerät einem ausführlichen Praxistest unterzogen und mir angeschaut, für wen er sich eignet.

Pioneer Pro Audio schickt XY-2 Lautsprecher mit Corona-Phrase ins All

DJ / News

Einige Länder treten langsam wieder aus dem Schatten der Corona-Pandemie heraus und die Arbeitswelt kehrt zur Normalität zurück. Und das feiert Pioneer Pro Audio mit einer symbolischen Geste, die all jenen ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll, die in dieser schwierigen Zeit von zu Hause aus arbeiten mussten.

Pioneer Pro Audio schickt XY-2 Lautsprecher mit Corona-Phrase ins All Artikelbild

Einige Länder treten langsam wieder aus dem Schatten der Corona-Pandemie heraus und die Arbeitswelt kehrt zur Normalität zurück. So auch Großbritannien. Und das feiert

Bonedo YouTube
  • Valco KGB Dist Pedal Sound Demo with Korg Minilogue XD (no talking)
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo