American Audio CK1000 MP3 Test

American Audio CK-1000 MP3 ist ein einsteigerfreundliches, kompaktes und zuverlässiges „Out of the Box“-System für den Allround-DJ. „Plug and play“ ist für den Testkandidaten keine leere Worthülse, denn der Käufer braucht nur den Kopfhörer und die Endstufe anzuschließen und ist mitten im Geschehen. Solide Verarbeitung und sechs kleine Kilo Kampfgewicht machen den Tabletop zum idealen Reisebegleiter für mobile Jockeys und Diskotheken. Die Qualität der Bedienelemente ist für diese Preisklasse angemessen. Zwei flotte und dazu leise Laufwerke spielen Audio- und MP3-CDs ab, zwei Line-Ins bringen externes Equipment außer Plattenspieler ins Geschehen. Zusätzlich kann ein MP3-Player per 3,5 mm Aux-In eingeschliffen werden. Der Mixer hat genug Leistungsreserven und klingt ordentlich, der 3-Band-EQ packt praxistauglich zu. Leider steht solch einer dem Mikrofonkanal nicht zur Verfügung. Der Kopfhörerausgang ist laut genug, um im Clubeinsatz zu bestehen, zerrt aber ein wenig auf dem letzten Meter. Beim vierstündigen Live-Einsatz zeigt sich der Ami von seiner Schokoladenseite. Im Nu ist er verkabelt und gibt sich von Crossbeat bis Housemix keine Blöße. Danach Koffer zu und in die Bahn. Praktisch! Die Scratch-Funktion konnte mich indes nicht überzeugen, da man den Track nicht wie von der Platte gewohnt durch „Auf’s-Wheel-Fassen“ stoppen kann. Als Vinyl-Ersatz und für eingefleischte Profi-CD-Jockeys ist die Konsole daher eher nicht geeignet. Für den Allrounder, mobile Diskotheken, Wedding-DJs, PA-Verleiher und kleine Clubs taugt der Doppeldecker aber umso mehr. Unterm Strich bin ich positiv überrascht. Der Partyrocker ist äußerst kompakt und bei Weitem nicht so schwer und unhandlich wie ein Turntable-Set auf die Bühne zu bringen. Auch ist der Nutzer vor Computerabstürzen, wie man sie in Zusammenhang mit einer DJ-Software erleben könnte, gefeit. Wer es unkompliziert und schnell mag, könnte im CK-1000 einen zuverlässigen Partner für den Alltagseinsatz finden. 459 Euro Investition sind dafür wahrlich nicht zu viel. Erst recht nicht, wenn man es mit angemessenen Einzelkomponenten oder einem Controller-Notebook-Software-Bundle vergleicht.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • “Out of the Box”-Konzept
  • Große Jogwheels
  • Hot-Swap Crossfader
  • Kabelloser Faderstart und Relayplay
  • Kompakte, robuste Konstruktion
  • Unkompliziert und einsteigerfreundlich
  • Solider Klang
  • Gute Performance
  • Leise Betriebsgeräusche
Contra
  • Kombinierte BPM- und Pitchanzeige
  • Wankelmütiger Beatcounter
  • Scratchumsetzung
Artikelbild
American Audio CK1000 MP3 Test
Für 449,00€ bei

Herstellerlink: American Audio

Hot or Not
?
American_Audio_CK-1000_Mp3_alternative Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
alter.audio timetosser bekommt Sampler/Slicer-Update
News

alter.audio timetosser FW-Update bringt u.a. Sampler-Modus, Slicer-Feature, neue Patterns und Apple Silicon Support für das VST3-Plugin ...

alter.audio timetosser bekommt Sampler/Slicer-Update Artikelbild

alter.audio rollen in Kürze das lang erwartete Firmware-Update für ihre Live-Remix und Rebeating-Maschine timetosser aus. Auf der ADE 2022 gab es diese bereits im Gear Testing Lab zu begutachten und ab dem 31. Oktober wird die Software offiziell zum Download bereitgestellt. Abgesehen von einigen Bugfixes wird das Firmware-Update dem Gerät zwei weitere Abspielmodi hinzufügen: einen Looper und einen Slicer. Doch das ist noch nicht alles.

Bonedo YouTube
  • Gamechanger Audio Motor Synth MKII Sound Demo (no talking)
  • Korg Pa5X Musikant Sound Demo (no talking)
  • Liquid Sky D Vices V4 CO and Glitch Expender Sound Demo (no talking)