ANZEIGE

Yamaha Tyros4 Test

Hervorragender Klang, überarbeitete und ergänzte Voices und Styles, erweitertes und leistungsfähigeres Vocal-Modul, neuer MP3-Player, größere Festplatte, neue Flash-Ram-Option für eigene Sounds, direkte Internetverbindung zum Downloaden von neuen Inhalten – das sind die wichtigsten Neuerungen beim Tyros 4. Die verbesserte Performance und der Gewinn an Klangqualität lassen über den ein oder anderen Kritikpunkt großzügig hinwegsehen. Zurzeit setzt dieses Keyboard Maßstäbe in seiner Klasse. Die Konkurrenz muss sich etwas einfallen lassen. Es bleibt spannend.

02
Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • großartiger Gesamtsound
  • überarbeitete Styles
  • verbesserter Vocal-Prozessor
  • interessante neue Flash-Speicher-Option
Contra
  • E-Piano- und Orgel-Flutes nur mäßig
  • Voice Editor nicht für Mac
  • kein Taster zum direkten Umschalten auf Manualbass
Artikelbild
Yamaha Tyros4 Test
Für 3.799,00€ bei
Technische Details
  • Gewicht: 14,5 Kg
  • Größe: 1140 (B) x 450 (T) x 143(H) mm
  • 128-stimmige Tonerzeugung
  • insgesamt über 1800 Sounds
  • 500 Styles
  • 250 GB Festplatte
  • optional 1024 MB Flash-RAM
  • TFT 640×480 Pixel TFT Farb-Display, 7,5“ Diagonale
  • HD-Recorder mit MP3-Player
  • VH2-Vocal-Prozessor
  • 2x USB 2.0 Device-Anschluß
  • 1x USB 2.0 Host-Anschlusß
  • 1x XLR/Klinke Mikro-Anschluß
  • Bildschirmanschlüsse RGB und Video
  • LAN-Anschluß
  • Preis: Strasse 3679 €, UVP 3999 €
Hot or Not
?
Aufkleber Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Werner

Werner sagt:

#1 - 09.04.2012 um 17:41 Uhr

0

Genau, dieses tolle Instrument kann ich bestens empfehlen.
Tolle Klänge!

Profilbild von Horst Rathmann

Horst Rathmann sagt:

#2 - 06.06.2012 um 00:32 Uhr

0

Das Tyros4 ist absolut das Highlight,ich selber habe es vor 6 Monaten gekauft zu hören unter Youtube-meditativkilofon.Ein herrliches Instrument-Spiele deine Träume

Profilbild von Erich Dik

Erich Dik sagt:

#3 - 29.03.2013 um 22:35 Uhr

0

Diesen Tyros4 besitze ich seit Mitte Oktober 2012. Ein tolles Keyboard welches süchtig machen kann. Mich hat es jedenfalls schon des Öfteren voll erwischt. Will man spät am Abend noch ein paar Songs spielen mit Kopfhörer, dann wird es oftmals 01:00 Uhr, 2:00 Uhr 3, 4 , 5:00 Uhr. Das sagt doch wohl alles. Tolle Sounds, toller Klang, tolle Styles. Ich habe mir dieses Gerät in der Ausführung schwarz gegönnt. Ein tolles Instrument von dem man ganz einfach nicht genug bekommen kann. Ob privat für zu Hause oder als Alleinunterhalter auf der Bühne. Mit diesem Gerät hat man genau das Gerät gekauft, was alles das bietet, was man bei anderen Geräten vermisst. Perfektion und Qualität, es ist nicht billig aber doch preiswert.

Profilbild von Dieter G.

Dieter G. sagt:

#4 - 28.10.2013 um 20:08 Uhr

0

Es hat schon was, dieses Tyros. Die styles sind wirklich sehr gut überarbeitet. Sounds teilweise auch für moderne Geschichten interessant. Aber , und das muss ich loswerden. Ich besitze das Korg PA3x und das Tyros 4. Aber im Vergleich mit dem Korg hat das Tyros keine Chance.Die Sounds bei Korg sind einfach besser , bei Yamaha klingt das immer noch typisch Alleinunterhalter. Auch der MP3-Bereich und die Anordung der Wahltasten sind beim Tyros chaotisch. Da ist das Korg um Längen voraus. Fazit für mich. Wär ein Korg PA 3X hat, sollte dieses nicht gegen ein Tyros 4 tauschen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24