Anzeige

Vox Adio Air GT Test

Praxis

Sound:

Für die Audiofiles positioniere ich ein Kleinmembran-Kondensatormikrofon in etwa 20 cm Entfernung und spiele alle Audiofiles mit einer Music Man Reflex ein.
Los geht es mit den unterschiedlichen Amps, dabei stehen alle Regler in der Mittelposition, lediglich eine Prise Hall kommt dazu.

Audio Samples
0:00
Deluxe CL AC30 Btq CL Vox AC 30 TB BTQ OD Texas Lead Brit 1959 Brit 800 Brit Verb Double REC FLAT

Die Charakteristik der einzelnen Verstärker wurde recht gut eingefangen und tatsächlich stellt der Vox Adio Air GT eine ganze Reihe an unterschiedlichen Sounds bereit. Es macht wirklich Spaß, sich durch die unterschiedlichen Verstärker durchzuschalten! Dabei kann der Verstärker dank der 50 Watt Endstufe eine ordentliche Lautstärke produzieren, aufgrund der zwei 3″ Speakern sind die Grenzen aber recht schnell erreicht. Für den Hausgebrauch ist das aber mehr als ausreichend!
Ich bin gespannt, wie sich die Effektsektion des Verstärkers macht und beginne mit den Modulationseffekten. Ich habe dafür den Vox AC30 Top-Boost-Amp dazu verwendet.

Audio Samples
0:00
Chorus Flanger Phaser Tremolo
Der Vox Adio Air GT bietet umfangreiche Soundmöglichkeiten und klingt überzeugend.
Der Vox Adio Air GT bietet umfangreiche Soundmöglichkeiten und klingt überzeugend.

Die Effekte können überzeugen und liefern den von ihnen erwarteten Sound. Rauschen oder andere störende Nebengeräusche konnte ich keine ausmachen, der Klang kommt klar und definiert aus den Speakern.
Und weiter geht es mit den Delay- und Reverb-Effekten.

Audio Samples
0:00
Delay Spring Hall

Auch hier liefert der Vox Amp tolle Sounds, die einfach Spaß machen. Je nach Geschmack lässt sich die Lautstärke, wie bereits weiter vorne im Test, in der Lautstärke regeln, dazu muss der Effektregler einfach weiter nach rechts gedreht werden.
Wie der Amp direkt aufgenommen klingt, zeigen die folgenden Beispiele. Dazu habe ich den Vox via USB direkt mit meinem Rechner verbunden und den Verstärker als Eingangsquelle meiner DAW angewählt. Das Kopfhörersignal ist übrigens identisch.

Audio Samples
0:00
VOX AC 30 TB USB Brit 800 USB Dual Red USB

Auch hier gefällt mir der Amp ziemlich gut! Der befürchtete Rasierapparat-Sound bei Overdrive-Settings fällt glücklicherweise aus, stattdessen lässt sich mit dem erzeugten Sound durchaus arbeiten. Über Kopfhörer gespielt kann er ebenfalls überzeugen.
Ich möchte noch ein paar Zeilen über die Nutzung des Vox als Lautsprecher loswerden, denn auch diese Disziplin beherrscht er gut. Der Klang ist dick und raumfüllend, vielleicht etwas zu voluminös in den tiefen Frequenzen, was sich aber mit einem der zur Verfügung stehenden vier Presets korrigieren lässt. So ergibt sich eine sehr gute Basis zum Jammen mit einem über Bluetooth oder Miniklinke angeschlossenen Player. Die Verbindung über Bluetooth ist jedenfalls kinderleicht, der Adio Air GT wurde sofort in meinem Smartphone und auch Laptop angezeigt und verband sich augenblicklich.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.