Anzeige

Technics RP-DJ1200 Test

DETAILS
Mit seinen 230g zählt er noch zu den Leichtgewichten. Da beide Hörmuscheln über Drehgelenke am Bügel befestigt sind und der „Bewegungsradius“ 180 Grad beträgt, lassen sie sich komplett nach innen drehen und den RP-DJ1200 (fortan „1200er“ genannt) auf ein kompaktes Transportmaß schrumpfen. Der Kopfbügel ist an der Unterseite gepolstert. Das Kabel wird einseitig geführt und mündet über eine Zugentlastung in der rechten Muschel des 1200ers. 
Beim 1200er handelt es sich um einen dynamischen, geschlossenen Kopfhörer, der auf den Ohren aufliegt. Die Polster sind angenehm gefüttert und erinnern ein wenig an die Festigkeit eines Schwammes. Einen etwas steifen Eindruck machen dagegen die Hörmuscheln: sie sind nicht so leicht drehbar wie die Hörer anderer Kopfhörer – dennoch reicht die Flexibilität zur Anpassung an jede Kopfform aus. Dazu ist in den Bügel eine gerasterte Verstellung integriert, die auch für größte Kopfmaße ausreichend sein sollte.

Technics_eingeklappt

Beide Muscheln sind drehbar und lassen sich vom Ohr wegklappen. Zudem haben die Entwickler von Technics in das Drehgelenk einen Hold-Schieber integriert, der die momentane Stellung des Drehgelenkes einfriert und arretiert.

Kommentieren
Profilbild von Francesco S.

Francesco S. sagt:

#1 - 23.10.2020 um 08:36 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich habe den Technics RP-DJ1200 über Jahre als DJ im Club benutzt und besitze sie immer noch. Diese DJ Kopfhörer funktionieren trotz der ein oder anderen unsachgemäßen Handhabung noch tadellos! Einzig und allein das Kunstleder ist von den Ohrpolstern inzwischen komplett abgepellt. Aber das ist nicht sonderlich schlimm. Sie wirken jetzt wie Velourpolster! :)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.