Anzeige

TC Helicon VoiceLive Rack Test

FAZIT

Respektvoller Gruß nach Kanada. Das habt ihr gut gemacht, ihr Helicons: Das VoiceLive Rack ist ein vernünftig ausgestatteter Helfer im Studio- und Live-Betrieb, der neben klanglich superben Pitchings auch die Welt der üblichen Effekte absolut ordentlich abdecken kann. Es gefällt die umfangreiche, aber nicht verwirrende Ausstattung – ich möchte besonders auf die physikalischen Anschlüsse hinweisen, wenngleich eine 6,3mm-Klinke für die Headphones und AES3-Digital-I/O noch auf meiner Wunschliste stehen. Der Preis geht auch in Ordnung, zumal ein wirklich vernünftiges Mikrofon zum Lieferumfang gehört. Schade ist, dass man wohl durch ein nicht immer praktisches Bedieninterface und einen höhenlastigen Mikrofonvorverstärker um Aufmerksamkeit buhlen will – denn die hätte der VoiceLive Rack sicher auch so erhalten.

Pro
  • umfangreiche Connectivity
  • großes Display mit durchdachtem Aufbau
  • aktuelle Voice-Algorithmen
  • ordentliche und gut ausgestattete Effektsektion
  • viele gute Presets
  • Wizard-Funktion
  • latenzarm
  • angemessener Preis
Contra
  • kein haptisches Feedback der Schaltflächen
  • Preamp sehr höhenreich abgestimmt
TC_Helicon_VoiceLive_Rack16 Bild
Technische Spezifikationen
  • Mikrofonpreamp mit Effektprozessor
  • acht Effektblöcke für Pitch/Tone/Double/Reverb/Delay etc.
  • analoge Inputs: Mic (mit 48V-Phantomspeisung), Line (TRS), Guitar, Aux (Miniklinke)
  • analoge Outputs: 2 x XLR (konfigurierbar), 2 x Klinke, Kopfhörer (Miniklinke)
  • Pedalanschluss
  • MIDI-Trio
  • USB (Audio und Daten)
  • S/PDIF
  • externes Netzteil
  • Bühnenmikrofon im Lieferumfang
  • Bedienung über Jog-Rad und berührungsempfindliche Flächen
  • großes, blau beleuchtetes LC-Display
  • 19″, 2 HE
  • Preis: EUR 799,- (UVP)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • umfangreiche Connectivity
  • großes Display mit durchdachtem Aufbau
  • aktuelle Voice-Algorithmen
  • ordentliche und gut ausgestattete Effektsektion
  • viele gute Presets
  • Wizard-Funktion
  • latenzarm
  • angemessener Preis
Contra
  • kein haptisches Feedback der Schaltflächen
  • Preamp sehr höhenreich abgestimmt
Artikelbild
TC Helicon VoiceLive Rack Test
Für 529,00€ bei
Hot or Not
?
TC_Helicon_VoiceLive_Rack21 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von ZeroXdrifting

ZeroXdrifting sagt:

#1 - 21.10.2012 um 20:43 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Danke für den Kommentar. Da ich Fan bin von Micky Mouse und Hamster/Chipmunks-Stimmen, bin ich sehr an diesem Gerät interessiert. Auch Echos und Delay interessieren mich. Der Preis allerdings ist nicht ganz billig. Ich denke es wird mit „Studio“ betitelt, weil es für den Studiobedarf entwickelt wurde. Braucht ja auch eine gewisse Qualität um es z.B. auf Cubase zu bearbeiten. Der Pitching-Modus sollte von sehr hoch bis sehr tief möglich sein, damit man eben diese Stimmen bekommt. Und natürlich sollte damit auch gut aufgenommen werden können. Leider versperrt mir eine Werbung die volle Übersicht meiner Rechtschreibung. Aber für noch mehr Userinfos bin ich sehr dankbar.
Grüsse

Profilbild von Tom

Tom sagt:

#2 - 08.02.2013 um 13:17 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Mir gefällt der Modus im Bypass am besten! Wer so eine geile Stimme hat kann (im Natur-Modus)damit auch Live mit ein wenig Hall begeistern! Wer schon mal diverse Alleinunterhalter einen ganzen Abend mit Gesang und der sterilen Erzeugung von Mehrstimmigkeit ertragen musste, versteht mich ! Es wäre für mich lediglich ein Spielzeug, dass ich ggf. mal in einer kleinen Phrase eines Pop-Songs einsetzen würde aber lieber würde ich das Geld anderweitig investieren. Diese Art-Modulation- Effekte gibt es auch als VST-Plug-In.

Profilbild von AndersonMusicProduction

AndersonMusicProduction sagt:

#3 - 17.08.2014 um 06:46 Uhr

Empfehlungen Icon 0

@Tom
Als VST Plugin? JA gibt es, ABER, nicht in so einer Qualität.
Da gibt es zwar Auto Tune, aber ist eher etwas für Roboter Stimmen oder Hard Tuning. UND, man muss erst mal fummeln.
Melodyne gibt es auch, auch hier, heisst es ARBEITEN, dass erspart man sich mit dem Voice Live Rack. Bei Melodyne liegt man dann auch bei 399. NA dann lieber schnellen zugriff ohne viel fummeln

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Mikrofonvorverstärker 2023!
Recording / Feature

Ihr wollt einen Preamp kaufen? Wir zeigen euch in der Kaufberatung, was wichtig ist und welche zu den besten gehören.

Die besten Mikrofonvorverstärker 2023! Artikelbild

Dieser Kaufberater ermöglicht es, den passenden Mic Preamp zu finden. Welche "der beste Mikrofonvorverstärker" ist, ist natürlich schwer zu sagen, denn es gibt unterschiedliche Bedürfnisse und dementsprechend viele Unterschiede. 

Bonedo YouTube
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • Ludwig | Universal Walnut Beech Mahogany Cherry | Wood Snares | Comparison (no talking)