ANZEIGE

Roland MC-707 Test

Fazit

Roland hat mit der MC-707 sehr viel richtig gemacht und eine Groovebox erschaffen, die ihren Namen zu Recht trägt. Die Maschine strotzt vor guten internen Sounds und bietet alles, um eigene Tracks zu produzieren, auch mit eigenen Loops, die in akzeptabler Qualität timegestretched werden können. Einen voll ausgestatteten Audioloop-Sampler darf man jedoch nicht erwarten, dafür ist der Samplespeicher einfach viel zu klein. Deswegen ist dies auch kein „Ableton in Hardware“, trotz des kleinen Ableton-Grids im OLED. Wer jedoch eine kompakte geschlossene Arbeitsumgebung mit vielen guten Preset-Sounds sucht, die überschaubar zu bedienen ist und auch mal als Ideengeber und Soundkarte für den Rechner dienen kann, der sollte sich die Roland MC-707 unbedingt einmal anschauen.

PRO
  • Groovebox mit vielen MIDI-und-Audiofeatures
  • Ableton Live-mäßiges Grid
  • Intuitive Bedienung
  • Sehr viele und gute interne Sounds
  • Sehr detaillierte Programmiermöglichkeiten für interne Sounds
  • Alle klassischen Roland-Drummachine-Sounds an Bord
  • Vorhörmöglichkeit für einzelne Tracks (Cue-Funktion)
  • Zwölf Minuten Speicher für User-Samples (mono, 44,1kHz)
CONTRA
  • Nur acht Kanäle
  • Kein Song-Modus
  • Kein Arpeggiator
  • Kein Scale-Mode
  • Kein Loop-Overdubbing
  • Keine Undo-Funktion
  • Nur eine Minute Speicher für Loop-Samples
Roland hat mit der MC-707 eine Groovebox geschaffen, die ihren Namen zu Recht trägt.
Roland hat mit der MC-707 eine Groovebox geschaffen, die ihren Namen zu Recht trägt.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • Groovebox mit vielen MIDI-und-Audiofeatures
  • Ableton Live-mäßiges Grid
  • Intuitive Bedienung
  • Sehr viele und gute interne Sounds
  • Sehr detaillierte Programmiermöglichkeiten für interne Sounds
  • Alle klassischen Roland-Drummachine-Sounds an Bord
  • Vorhörmöglichkeit für einzelne Tracks (Cue-Funktion)
  • Zwölf Minuten Speicher für User-Samples (mono, 44,1kHz)
Contra
  • Nur acht Kanäle
  • Kein Song-Modus
  • Kein Arpeggiator
  • Kein Scale-Mode
  • Kein Loop-Overdubbing
  • Keine Undo-Funktion
  • Nur eine Minute Speicher für Loop-Samples
Artikelbild
Roland MC-707 Test
Für 959,00€ bei
Hot or Not
?
Roland hat mit der MC-707 eine Groovebox geschaffen, die ihren Namen zu Recht trägt.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Mantec128

Mantec128 sagt:

#1 - 01.08.2021 um 21:31 Uhr

0

Viele der Kritikpunkte wurden inzwischen durch Updates behoben + noch einige Goodies mehr. Inzwischen währen 4.5 Sterne angebracht, auch in Anbetracht des gesunkenen Preises. Bitte in Erwägung ziehen (das gilt auch für andere Roland und Akai Geräte)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24