Anzeige

Red Witch Violetta Delay Test

Fazit

Das Red Witch Violetta Delay ist ein hervorragend klingendes Delay mit Modulations-Option. Die Verarbeitung ist hochwertig, und das bei wirklich übersichtlichen Abmessungen, mit denen es auch auf kleinen und gut gefüllten Pedalboards noch seinen Platz finden sollte. Der Hersteller hat sich ganz offensichtlich Gedanken gemacht und einige wirklich brauchbare Features integriert wie beispielsweise einen Modulationsregler, ein aufladbarer Akku und eine Anschlussmöglichkeit für ein Expressionpedal, mit dem die Delay Zeit verändert werden kann. Wer auf der Suche nach einem toll klingenden Vintage Delay sein sollte, bitteschön, hier ist es. Auch der Preis stimmt und nicht zuletzt die Optik. Empfehlung! Einziger Wermutstropfen: Das fehlende Netzteil. Wegen der verbauten Lipo-Zelle ist dies ein absolutes Muss – denn mit einer 9V Block-Batterie kann man hier nichts erreichen.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • Sound
  • Optik
  • Größe
  • Verarbeitung
  • Preis

Contra

  • Kein Netzteil im Lieferumfang
Artikelbild
Red Witch Violetta Delay Test
Für 115,00€ bei
Bei diesem Delay-Pedal hat sich der Hersteller wirklich Gedanken gemacht
Bei diesem Delay-Pedal hat sich der Hersteller wirklich Gedanken gemacht
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Red Witch
  • Maximale Verzögerungszeit: 1000ms
  • Wiederholungen: von 1 bis unendlich
  • Besonderheiten: Lithium Akku, Anschluss für Expression Pedal (regelt Delay Zeit)
  • Finish: Chrom
  • Abmessungen: 85 x 44 x 55 mm
  • Gewicht: 157 Gramm
  • Preis: 164,59 Euro UVP
Hot or Not
?
Red_Witch_Violetta_010FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bassel Hallak

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Red Panda Raster V2 Test

Gitarre / Test

Fazit Mit dem Red Panda Raster lassen sich neben normalen Delay- und Chorussounds jede Menge au&szlig;ergew&ouml;hnlicher Kl&auml;nge realisieren, die man so mit anderen Einzelpedalen kaum hinbekommt. Obwohl das Ger&auml;t digital arbeitet, klingen die Sounds warm, organisch und teilweise auch ganz sch&ouml;n kaputt. F&uuml;r alle kreativen Gitarristen, die nicht nur an Standardsounds interessiert sind, der absolute &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/red-witch-violetta-delay-test/">Continued</a>

Red Panda Raster V2 Test Artikelbild

Das Red Panda Raster V2 könnte man als aufgebohrtes Digitaldelay bezeichnen, bei dem sich die Klänge extrem verformen und verdrehen lassen. Anstatt analoge Schaltkreise nachzubilden, werden hier die Sounds per DSP-Technologie erzeugt.

Delay + Modulation in Stereo: Red Panda Raster 2

Gitarre / News

Diesen Funktionsumfang sieht man bei einem Delay nicht alle Tage: Das Red Panda Raster 2 ist mehr als nur ein simples digitales Delay-Effektpedal.

Delay + Modulation in Stereo: Red Panda Raster 2 Artikelbild

Es gibt doch noch ein paar News auf der Sommer NAMM 2021. Das Red Panda Raster 2 ist der Nachfolger der ersten Version mit allerhand Verbesserungen, bleibt im Kern aber ein Delay mit sehr vielen, schnuckeligen Funktionen, die es vor allem für Soundtüftler interessant macht.

Eventide MicroPitch Delay Test

Gitarre / Test

Das Eventide MicroPitch Delay-Pedal basiert auf dem legendären H910 Harmonizer, der 1975 als erster digitaler Effektprozessor überhaupt Geschichte schrieb.

Eventide MicroPitch Delay Test Artikelbild

Mit dem Eventide MicroPitch Delay bietet der Hersteller nun seinen legendären Algorithmus zur Tonhöhen-Modulation im kompakten Bodenpedalformat an. Eventide kann fraglos als Wegbereiter des digitalen Pitch-Effekts bezeichnet werden, der erstmals 1975 im H910 Harmonizer das Licht der Welt erblickte. Spätestens seit den 80er Jahren, als alles größer und breiter klingen sollte, waren die Produkte Eventides aus den angesagten Studios der Welt nicht mehr wegzudenken.Der Hersteller hat seinen MicroPitch-Algorithmus bereits als Software-Plugin im Angebot und auch das Pitch Factor- und das H9-Pedal können mit diesem Effekt dienen. Das neue Eventide MicroPitch Delay ist Teil der neuen dot9-Pedalfamilie, von der wir bereits das Blackhole-Reverb-Pedal und das UltraTap Delay

Mooer D7 X2 Delay & Mooer R7 X2 Reverb Test

Test

Das Mooer D7 X2 Delay und das Mooer R7 X2 Reverb sind gelungene Weiterentwicklungen von Minipedalen, nun in Standardgröße, Stereo und mit zusätzlichen Features.

Mooer D7 X2 Delay & Mooer R7 X2 Reverb Test Artikelbild

Mit dem Mooer D7 X2 und dem Mooer R7 X2 hat der chinesische Hersteller zwei seiner Micro-Series-Pedale neu aufgelegt und sie in Sachen Funktionsumfang und Bedienung erweitert. Die beiden zeitbasierten Effektpedale verfügen nun über doppelt so viele Presets (14), doppelt so viele Fußschalter (2) und doppelt so viele Ein- und Ausgänge (stereo) wie ihre kleinen Geschwister. Geblieben sind die umfangreichen Regelmöglichkeiten, die Trails-Funktion und die speicherbaren Presets mit teilweise recht exotischen Delay- und Reverb-Typen.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)