Anzeige

Red Panda Raster V2 Test

Fazit

Mit dem Red Panda Raster lassen sich neben normalen Delay- und Chorussounds jede Menge außergewöhnlicher Klänge realisieren, die man so mit anderen Einzelpedalen kaum hinbekommt. Obwohl das Gerät digital arbeitet, klingen die Sounds warm, organisch und teilweise auch ganz schön kaputt. Für alle kreativen Gitarristen, die nicht nur an Standardsounds interessiert sind, der absolute Knaller! Leider gibt es derzeit noch keine Möglichkeit, Sounds hoch- bzw. runterzuladen, was sich aber laut Hersteller in naher Zukunft ändern soll. Ansonsten alle Daumen hoch. 

Das Red Panda Raster V2 Delay bietet zwar sehr gute Brot-und-Butter Sounds, aber seine Stärken liegen bei den außergewöhnlichen Klängen.

Technische Spezifikationen

  • Hersteller: Red Panda
  • Bezeichnung: Raster
  • Typ: Digitales Delay-Effektpedal mit Pitch- und Frequency-Shifter
  • Herkunft: USA
  • Maximale Delaytime: 1600 ms Stereo Delay, 3200 ms Forward Delay per Editor
  • Wellenformen: 7 Modulations-Wellenformen, Envelope und Reverse Envelope
  • Presets: 4 über Pedal, 127 über MIDI
  • Editor: Web-basierter Editor mit Zugriff auf die Presets und ‘versteckte’ Parameter
  • Bypass: Analog Buffered Bypass
  • Regler: Shift, FDBK, Delay, Blend, Rate, Depth
  • Schalter: Shift Mode, Feedback Mode, Delay Range, Mode-Schalter für Shift- und On/Off -Taster
  • Taster: Shift, On/Off, Preset, Wellenform
  • Anschlüsse: 6,3 mm Stereo-Klinken Ein- /Ausgang (TRS), CTRL, USB, 9-Volt-DC
  • MIDI: Über USB oder TRS, MIDI Clock Synchronization
  • Strombedarf: 250 mA DC
  • Batteriebetrieb: Nein
  • Abmessungen (L x B x H) 120,6 x 77,5 x 63,5 mm
  • Gewicht 340 g
  • Ladenpreis: 349,00 Euro (Februar 2022)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • hohe Klangqualität
  • vielseitig einsetzbar
  • sehr gute Brot-und-Butter-Sounds
  • jede Menge abgedrehte Klänge möglich
Contra
  • komplizierte Bedienung
  • altbackener Editor
  • keine Werkssounds
  • derzeit noch kein Austausch von Presets via Internet
Artikelbild
Red Panda Raster V2 Test
Für 429,00€ bei
Hot or Not
?
Auf der Oberseite tummeln sich jede Menge Potis, Mini-Schalter und zwei Fußschalter.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Robby Mildenberger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Delay + Modulation in Stereo: Red Panda Raster 2
Gitarre / News

Diesen Funktionsumfang sieht man bei einem Delay nicht alle Tage: Das Red Panda Raster 2 ist mehr als nur ein simples digitales Delay-Effektpedal.

Delay + Modulation in Stereo: Red Panda Raster 2 Artikelbild

Es gibt doch noch ein paar News auf der Sommer NAMM 2021. Das Red Panda Raster 2 ist der Nachfolger der ersten Version mit allerhand Verbesserungen, bleibt im Kern aber ein Delay mit sehr vielen, schnuckeligen Funktionen, die es vor allem für Soundtüftler interessant macht.

Red Panda Bitmap 2 Test
Gitarre / Test

Der Red Panda Bitmap 2 ist ein Tool für die kreative Tonformung, das vom subtilen Tweaken des Gitarrensignals bis hin zu seiner kompletten Zerstörung reicht.

Red Panda Bitmap 2 Test Artikelbild

Mit dem Red Panda Bitmap 2 bringt der US-Effektpedal-Hersteller aus der Nähe von Detroit eine überarbeitete Version des Bitmap-Effektpedals auf den Markt. Die neue Version hat ein paar Features und Bearbeitungsmöglichkeiten mehr an Bord als das Vorgängermodell, die Grundkonzeption ist gleich geblieben.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Red Hot Chili Peppers - Suck my Kiss
Gitarre / Workshop

Suck my Kiss heißt ein Hit der Red Hot Chili Peppers aus den 1990ern, dem ab heute ebenfalls ein Platz in der Reihe unserer besten Gitarrenriffs gehört.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Red Hot Chili Peppers - Suck my Kiss Artikelbild

Die 90er Jahre sind geprägt vom Crossover verschiedener Stile, und das muntere Kombinieren von Hip-Hop mit Rock oder Funk mit Metal fördert einige sehr interessante Bands wie Cypress Hill, Living Colour oder Extreme zutage.Eine der bedeutendsten Bands dieser Zeit sind jedoch sicherlich die 1983 gegründeten Red Hot Chili Peppers, die vor allem mit ihrer 1991 erschienenen Platte "Blood Sugar Sex Magik" ein wahres Hit-Feuerwerk abbrannten und mit dem Song "Under the Bridge" (der bereits Gegenstand eines Workshops war) einen ihrer größten Hits landeten.

Red Hot Chili Peppers veröffentlichen erste Single nach Wiedereinstieg von John Frusciante
Magazin / Feature

Red Hot Chili Peppers kündigen ihr neues Album „Unlimited Love“ an – Das erste Werk seit über 15 Jahren, an dem Gitarrist John Frusciante wieder beteilig ist.

Red Hot Chili Peppers veröffentlichen erste Single nach Wiedereinstieg von John Frusciante Artikelbild

Red Hot Chili Peppers haben mit „Unlimited Love“ ihr neues – insgesamt zwölftes – Studioalbum angekündigt. Die Platte erscheint am 1. April 2022 und ist das erste Album seit „Stadium Arcadium“, an dem Gitarrist John Frusciante wieder beteiligt ist. Eine erste Single namens „Black Summer“ erschien zudem vor wenigen Tagen.

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)