Anzeige
ANZEIGE

PRS S2 Singlecut SC250 Test

Fazit

Die PRS S2 Singlecut überzeugt auf ganzer Linie. Das Instrument ist erstklassig verarbeitet und wird hervorragend eingestellt ausgeliefert. Der Hals mit dem Pattern Regular Profil lässt sich gut bespielen, aber man hat hier schon etwas in der Hand. Für Dünnhals-Spieler ist das vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber so ein Hals passt nun einmal perfekt zum dicken Ton der Singlecut PRS. Die Pickups erzeugen einen Vintage-orientierten Klang, der in allen Feinheiten an den Amp übergeben wird – so kommt der eigene Spielstil optimal zur Geltung. Dank der Coil Tap-Funktion erweitert sich das Angebot an Grundsounds noch mal enorm und da man mit ihrer Hilfe den naturgemäß etwas dickeren Ton der Gitarre etwas schlanker schneidern kann, erhält das Instrument somit noch einen gewissen Twang-Faktor. Die Split-Kombinationen kommen auch bei stärker verzerrten Sounds richtig gut in Fahrt Die S2 Singlecut ist ein universell einsetzbares Instrument, das den Namen PRS zu Recht trägt und auf jeden Fall ihr Geld wert ist.

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • Verarbeitung
  • werkseitige Voreinstellung
  • Hals-Spielgefühl
  • Sound
  • Pickups, Klangübertragung, dynamische Ansprache
  • Coil Tap
Contra
Artikelbild
PRS S2 Singlecut SC250 Test
Für 1.799,00€ bei
Die für eine PRS wirklich preiswerte Gitarre kann auf ganzer Linie überzeugen.
Die für eine PRS wirklich preiswerte Gitarre kann auf ganzer Linie überzeugen.
Spezifikationen
  • Hersteller: PRS
  • Herstellungsland: USA
  • Model: S2 Single Cut
  • Finish: Black
  • Korpus: Mahagoni (mit Ahorndecke)
  • Hals: Mahagoni
  • Profil: Pattern Regular
  • Griffbrett: Palisander (mit Birds Inlays)
  • Halsbr. Sattel: 42,3 mm
  • Halsbr. 12.Bd.: 52,6 mm
  • Mensur: 635 mm
  • Bünde: 22
  • Mechaniken: PRS S2 Locking Mechaniken
  • Pickups: 2x PRS S2 #7 Humbucker (Splitbar)
  • Regler: 2x Volume, 2x Tone (mit Push/Pull Funktion)
  • Brücke: PRS S2 Stoptail
  • Gewicht: 3,6 kg
  • Zubehör: Gigbag
  • Preis: € 1799,– (UVP)
Hot or Not
?
Die für eine PRS wirklich preiswerte Gitarre kann auf ganzer Linie überzeugen.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
PRS SE Zach Myers Test
Gitarre / Test

Die neue PRS SE Zach Myers Signature präsentiert sich als attraktive Semiakustik mit großem Ton, sehr guter Bespielbarkeit und einem relativ kleinen Preis.

PRS SE Zach Myers Test Artikelbild

Mit der PRS SE Zach Myers bietet Paul Reed Smiths Gitarrenschmiede in ihrer Budget-Serie nun ein weiteres Artist-Modell an, das auf die Wünsche des aus Memphis, Tennessee stammenden Rockmusikers Zach Myers zugeschnitten wurde. Myers, seines Zeichens Gitarrist der amerikanischen Rockband Shinedown, ist hierzulande vielleicht nicht jedem sofort ein Begriff, hat aber mit seiner Band weltweit mittlerweile über 10 Millionen Alben verkauft.

PRS SE Silver Sky Test
Gitarre / Test

Obwohl die PRS SE Silver Sky als Budget-Variante der John Mayer Signature auftritt, macht sie in Sachen Bespielbarkeit und Sound keine großen Abstriche.

PRS SE Silver Sky Test Artikelbild

Die PRS SE Silver Sky ist die preiswerte Ausgabe der John Mayer Signature und markiert einen Moment, auf den sicherlich viele sehnsüchtig gewartet haben. Nach gut vier Jahren bietet der amerikanische Hersteller die Silver Sky im Rahmen der deutlich erschwinglicheren SE-Reihe an. Auf den ersten Blick unterscheidet sich die in Indonesien hergestellte Gitarre kaum vom USA-Modell, allerdings liegt der Teufel im Detail.

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)