Anzeige
ANZEIGE

PIGNOSE 7-100 Test

Der Pignose 7-100 ist ein handlicher Mini-Verstärker mit jeder Menge Kult-Potenzial und einer ganz eigenen Klangästhetik. Glasklare Cleansounds gehören definitiv nicht zu seinen Stärken und sind in Ansätzen nur in sehr geringer Lautstärke und mit Singlecoils möglich. Hier gibt es heutzutage sicherlich besser aufgestellte Alternativen für den Heimgebrauch. Dafür liefert der kleine Kofferverstärker mit voll aufgedrehtem Schweinenasen-Poti wunderbar authentische Vintage-Distortion-Sounds, die sich im Stile eines klassischen Fuzz-Pedals mit dem Volume-Poti der Gitarre feinfühlig in der Verzerrung steuern lassen. In dieser Paradedisziplin ist er dann allerdings auch schon zu laut für die meisten Schlafzimmer und wäre eher auf kleinen Bühnen oder im Studio zu Hause. Dank des Preamp-Out lässt sich der Pignose-Sound auch mit anderen Verstärkern und Boxen nutzen, leider jedoch ohne die Möglichkeit, den internen Speaker abzuschalten. So bleibt der kultige Brüllwürfel vor allem ein Verstärker für Vintage-Liebhaber und Sound-Tüftler und dürfte als Geheimwaffe für Lo-Fi-Sounds ein guter Begleiter sein.

Pignose 7-100 E-Gitarren Combo
Der Pignose 7-100 ist nicht nur Kult, er verbindet eine einzigartige Klangästhetik mit authentischen Vintage-Sounds, die sich im Stile eines klassischen Fuzz-Pedals mit dem Volume-Poti der Gitarre feinfühlig in der Verzerrung steuern lassen.
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • einzigartige Klangästhetik
  • authentische Vintage-Sounds
  • Kult-Faktor
Contra
  • Cleansounds wenig befriedigend
  • weder Batterien noch Netzteil im Lieferumfang
  • Speaker lässt sich im Preamp-Modus nicht stummschalten
Artikelbild
PIGNOSE 7-100 Test
Für 139,00€ bei
  • Hersteller: Pignose
  • Modell: 7-100
  • Typ: Tragbarer Transistorcombo für E-Gitarre
  • Anschlüsse: Input, Preamp-Out, Netzteil
  • Regler/Schalter: Volume
  • Stromversorgung: 9-V-Netzteil (nicht im Lieferumfang), Batterie
  • Abmessungen: (BxHxT) 180 x 250 x 125 mm
  • Gewicht: 2035 g
  • Ladenpreis: 139,00 € (März 2022)
Hot or Not
?
Pignose_Legendary_7100_Tweed_006_FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Krummheuer

Kommentieren
Profilbild von Hermann

Hermann sagt:

#1 - 22.03.2022 um 12:19 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Wohoo! Freut mich die kleine Kiste mal wieder in neu zu sehen! Und im Vergleich, zu früher ist sie ja gefühlt fast geschenkt. Meinen hab ich ca 1979 in einem kleinen Musikladen gekauft, der den aber auch erst aus usa bestellen mussten. Ich hab ewig drauf gewartet und gefühlt mega viel mehr dafür bezahlt (wie viel genau weiß ich nicht mehr, aber es war an Kaufkraft deutlich mehr als heute). Ich hab damit drinnen und draußen gespielt, Gizze, Bass und Mundharmonika über Mikro. Und ich bin nach wie vor begeistert von dem Apparat.

Profilbild von dr.noetigenfallz

dr.noetigenfallz sagt:

#2 - 23.03.2022 um 11:52 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Zur Einleitung: Nach der Einführung im Jahr 1973 wurde das Teil auf Aufnahmen von den Beatles verwendet. Das kann nicht wirklich sein, da die sich schon davor aufgelöst hatten. Ansonsten hatte meine Schwiegermutter die Kopie dieses Teiles irgendwo in einem Kaufhaus gekauft. Schreckliches Teil, aber ich habe manchmal darüber gespielt, weil es einfach herrlich schlecht klang :-)

    Profilbild von Michael

    Michael sagt:

    #2.1 - 23.03.2022 um 14:41 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hi Dr. Noetigenfallz, das ist natürlich korrekt. Präziser hätte es heißen müssen „von Mitgliedern der Beatles“ denn er wurde zwar von Paul McCartney benutzt aber selbstverständlich nicht auf Aufnahmen der Beatles. Danke für den Hinweis!

    Antwort auf #2 von dr.noetigenfallz

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Fender Champion 100 Test
Gitarre / Test

Der Fender Champion 100 entpuppt sich zum niedrigen Preis als echter Gitarrencombo, der vom Wohnzimmer über Proberaum bis zum Clubgig überzeugen kann.

Fender Champion 100 Test Artikelbild

Der Fender Champion 100 Combo ist ein ausgewachsener Verstärker, preiswert, 100 Watt stark und mit üppiger Ausstattung, der zumindest nach seinem Erscheinungsbild in der Rubrik Budget-Amps nichts zu suchen hat. Mit der werden meist kleine, eher spartanisch ausgestattete Verstärker in Verbindung gebracht, das Gegenteil von den unterschiedlich großen Combo-Verstärkern, die Fender in der Champion-Serie anbietet.

Orange Super Crush 100 Combo Test
Gitarre / Test

Der Orange Super Crush 100 Combo hat sich den Sound der Rockerverb-Röhrenamps zum Vorbild genommen und kann mit einer amtlichen Performance punkten.

Orange Super Crush 100 Combo Test Artikelbild

Der Orange Super Crush 100 ist ein zweikanaliger vollanaloger Transistor-Gitarrencombo mit einer Endstufenleistung von 100 Watt, der sich laut Hersteller an den Rockerverb-Amps orientiert, der Flaggschiff-Serie der Briten. Und tatsächlich kommt er dem Sound eines Röhrenamps erstaunlich nah, so viel vorweg.

Harley Benton GPA-100 Test
Gitarre / Test

Die Harley Benton GPA-100 Gitarrenendstufe komplettiert Modeler oder Preamps zu einem kraftvollen, gut klingenden und vor allem sehr preiswerten Gesamtpaket.

Harley Benton GPA-100 Test Artikelbild

Mit der Harley Benton GPA-100 hat die Thomann Hausmarke eine 100 Watt starke Class-D-Endstufe im Sortiment, die besonders zur Verstärkung von Preamps oder Amp-Modelern für den Sound auf der Bühne konzipiert wurde. Viele Gitarristen nutzen Amp-Modeler auch auf der Bühne und steuern per Amp & Cab-Simulation den Mixer/PA direkt an. Wenn dabei aber doch etwas mehr Druck benötigt wird, dann kommt eine separate Endstufe ins Spiel.Mit der kann zum Beispiel eine Gitarrenbox oder ein passives Full-Range-Cab angesteuert werden. Und hier kommt die GPA-100 ins Spiel, mit der Harley Benton eine kompakte und sehr preisgünstige Variante im Angebot hat. Für runde 80 Euro ist das Teil erhältlich, das mit einer Dreiband-Klangregelung ausgestattet ist und sich mit seinen kompakten Abmessungen für den Einsatz im Pedalboard

Line 6 Catalyst 100 Test
Test

Der Line 6 Catalyst 100 ist ein gut klingender, variabler Modeling-Combo und mit 100 Watt ein flexibler Begleiter vom Wohnzimmertraining bis zum Clubgig.

Line 6 Catalyst 100 Test Artikelbild

Bei der neuen Line 6 Catalyst-Serie handelt es sich um drei  60, 100 und 200 Watt starke Gitarren-Combos, die digitale Modeling-Technologie mit der Optik eines Echtamps und dem Feel eines Gitarren-Speakers vereinen sollen. Die Novizen im Programm des amerikanischen Herstellers haben dabei so einiges unter der Haube, denn die drei besitzen eine Reihe von programmierbaren Verstärkertypen, Booster, digitale Effekte und für das häusliche Spielen sogar einen skalierbaren Powersoak.

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)