Anzeige
ANZEIGE

Paiste Signature Mellow Cymbals 2019 Test

Fazit

Die Wiedereinführung der Paiste Signature Mellow Crashes ist eine gute Entscheidung gewesen. Neben den vielen Fans moderner dunkler und teilweise sogar trashiger Sounds scheint es einige Drummer zu geben, die wieder klarere Klänge spielen möchten, ohne von Aggressivität und Präsenz überwältigt zu werden. Und genau die spricht Paiste mit unseren Testkandidaten an. Mit vollem Frequenzspektrum und den bekannten, leicht silbrigen Signature Sounds überzeugen die Mellows besonders im weiten Spektrum der Popmusik, aber auch aufgenommen machen sich die vier Instrumente wirklich gut. Hinzu kommt eine hervorragende Abstimmung der Modelle zueinander und eine absolut makellose Verarbeitung. Damit haben sie sich eine – im wahrsten Sinne – klare Empfehlung für Freunde klassischer, brillanter Beckenklänge verdient.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • klare, aber nicht aggressive Klangcharakteristik aller Modelle
  • sehr gute Abstimmung
  • schnelle Ansprache
  • exzellente Verarbeitung
Contra
  • keins
Artikelbild
Paiste Signature Mellow Cymbals 2019 Test
Für 419,00€ bei
Klar und sauber, aber nicht scharf: Die Signature Mellows hinterlassen einen homogenen Eindruck.
Klar und sauber, aber nicht scharf: Die Signature Mellows hinterlassen einen homogenen Eindruck.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Paiste
  • Serie: Signature
  • Material: CuSn15 (B15) „Signature“-Bronze
  • Klangcharakteristik: brillant, aber eher weich, schnell ansprechend
  • Gewicht: thin bis medium thin
  • Herstellungsland: Schweiz
  • Preise (Verkaufspreise April 2019):
  • Mellow Crash 16“: 319,00 EUR
  • Mellow Crash 17“: 359,00 EUR
  • Mellow Crash 18“: 389,00 EUR
  • Mellow Ride 20“: 449,00 EUR

Seite des Herstellers: http://www.paiste.com

Hot or Not
?
Klassischer Signature Look: Die Mellow Becken passen zur Familie.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Max Gebhardt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Paiste Signature Heavy, Power und Mellow Cymbals 2021 Test
Drums / Test

Alle wollen dünne, leichte Becken, die schön dunkel klingen? Nicht unbedingt. Paiste hat soeben seine berühmte Signature-Linie um einige Power-, Heavy- und Mellow-Becken erweitert. Wir haben sie getestet.

Paiste Signature Heavy, Power und Mellow Cymbals 2021 Test Artikelbild

Trends kommen und gehen. So mussten Toms in den 90er Jahren quadratische Maße haben, Folien galten als verpönt, weil sie angeblich Soundkiller waren und Becken sollten nicht nur brillant klingen, sondern auch so aussehen. Heute ist das bekanntlich etwas anders, speziell die Hersteller von Becken sehen sich mit einer konstant anhaltenden Nachfrage nach warmen, dunklen, gern etwas trashig klingenden Cymbals konfrontiert.

NAMM 2021: Paiste feiert Relaunch vieler Klassiker aus der Signature-Serie
Drums / News

NAMM 2021: Nachdem Paiste 2019 zum 30-jährigen Jubiläum der Signature-Serie viele neue Modelle vorstellte, folgt nun die Wiedereinführung einiger Becken, die seit Jahren nicht mehr erhältlich sind. Neben dem 22" Mellow Ride handelt es sich hierbei um Cymbals aus der Power bzw. Heavy-Abteilung.

NAMM 2021: Paiste feiert Relaunch vieler Klassiker aus der Signature-Serie Artikelbild

1989 stellte Paiste seine Signature-Serie vor, und die Erfolgsgeschichte dieser Serie hält bis heute an. Im Laufe der Jahrzehnte kamen immer wieder neue Modelle hinzu und alte mussten weichen. Nun holt der Schweizer Hersteller einige interessante Modelle, vorwiegend aus der schwereren Abteilung, zurück ins Programm. Die 19" und 20" Power Crashes sorgen für brachiale Akzente mit dem typisch hellen Klangcharakter, und mit den 20" und 22" Power Rides sollte es ebenfalls ein Leichtes sein, sich in lauterer Umgebung mit kristallklarem Ping und kräftigem Bellsound durchzusetzen. Komplettiert wird die Power-Riege durch die 14" und 15" Power Hi-Hats, die ebenfalls nichts für Leisetreter sind. Nicht ganz so schwer wie die Power-Modelle fällt die 14" Heavy Hi-Hat aus. Natürlich ist auch dieses Modell in der Rockmusik zu Hause, lässt sich aber auch hervorragend einsetzen, wenn es nicht ganz so laut zur Sache geht, aber dennoch ein heller, prägnanter Hi-Hat-Sound gefragt ist. Ein Leichtgewicht ist zwar auch das 22" Mellow Ride nicht gerade, aber wie bei den beliebten Signature Mellow Crashes handelt es sich hier um ein äußerst musikalisches, universell einsetzbares Becken mit einer perfekten Mischung aus Ping und Wash handelt Weitere Infos über www.paiste.com

NAMM 2022: Paiste erweitert sein Programm um neun Flat Ride Becken
News

Seit Paiste Ende der 1960er Jahre das weltweit erste Flat Ride Becken vorgestellt hat, gilt der Schweizer Hersteller als absoluter Spezialist auf diesem Gebiet.

NAMM 2022: Paiste erweitert sein Programm um neun Flat Ride Becken Artikelbild

Seit Paiste Ende der 1960er Jahre das weltweit erste Flat Ride Becken vorgestellt hat, gilt der Schweizer Hersteller als absoluter Spezialist auf diesem Gebiet. Allerdings wurden viele Modelle im Laufe der Jahrzehnte wieder aus dem Programm gestrichen, was die Preise auf dem Gebrauchtmarkt in die Höhe trieb. Ein neuer Anfang wurde 2011 mit der Wiederauflage der beliebtesten Formula 602 Modelle gemacht, zu denen auch ein 20“ Medium Flat Ride gehörte. Nun startet Paiste eine wahre Flatride-Offensive und präsentiert insgesamt neun neue Modelle, die sich auf vier Serien verteilen.

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview