Anzeige

nova i.NOVA380 Test

Fazit

Novas Klein-PA i.NOVA380, bestehend aus einem IN315 Sub und den Satelliten IN8, ist ein hochwertiges und flexibles Beschallungssystem, konzipiert für kleine Bands, mobile DJs und Entertainer. Das Leistungsvermögen der Endstufen ist enorm und die Konfigurationsoptionen des DSPs sind vorbildlich und lassen so gut wie keine Wünsche offen und das bei einem mehr als akzeptablen Gewicht, was die Anlage für mobile Anwendungen geradezu prädestiniert. Der Sound der i.NOVA380 kann meiner Ansicht nach aufgrund der feinen Treiberbestückung, der kompromisslos guten Elektronik und der extrem guten Abstimmung ohne Einschränkungen absolut überzeugen. Gut, 3.847 € (UVP) sind gewiss kein Schnäppchen, aber für den Preis erhält man ein wahrlich professionelles, solides und flexibles PA-System. Von meiner Seite gibt´s eine absolute Kaufempfehlung für Benutzer mit hohen Ansprüchen an Technik und Sound.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • Sehr hochwertige Komponenten
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Vielseitige Konfigurationsmöglichkeiten
  • Exzellenter Klang
  • Remote-Betrieb über PC

Contra

  • Keine Remote über Tablett-PCs oder Macs
Artikelbild
nova i.NOVA380 Test
Für 3.899,00€ bei
03_Nova_IN_315_Komplett_02
Technische Spezifikationen
    Subwoofer IN 315 Sub
    • 15 Zoll Neodym-, Bassreflex-Subwoofer
    • Treiber: 1 x 15 Zoll NOVA 15/700 N/D Neodym Treiber
    • Frequenzgang (-10 dB): 34 Hz – 300 Hz
    • Frequenzgang (-3 dB): 38 Hz – 270 Hz
    • Abstrahlverhalten: Omni
    • Übergangsfrequenz: Variabel durch integrierten DSP
    • Endstufenleistung Subwoofer: Bi-Amped 10000 Watt (RMS)
    • Endstufenleistung Satellieten: Bi-Amped MF/HF 2 x 440 Watt (RMS)
    • Max dB SPL: 129 dB (Peak)
    • Empfindlichkeit: 99 dB SPL bei 1 W/1m
    • Impedanz: 8 Ohm
    • Highcut: 120 Hz über DSP
    • Gehäuse: 15 mm Birkenmultiplex, Bassreflex-Prinzip
    • Stativaufnahmen: 2x M20
    • Griffe: 8 Stück
    • Oberfläche: Schwarze Polycarbonat-Lackierung
    • Schutzgitter: Schwarz, pulverbeschichtet mit innen liegendem Akustikschaumstoff, NOVA Logo
    • Inputs: 2x symmetrisch XLR, 1 x digital XLR (AES/EBU) + 1 x digital XLR Link
    • Outputs: 3x NL4 Speakon, 1 x Aux Output XLR symmetrisch
    • Maße: 420 x 600 x 540 mm (B x H x T)
    • Gewicht: 26,5 kg
    Optionales Equipmentfür IN 315 Sub
    • ROD1: Distanzstange
    • IB15: Tragetasche
    • URC1: Konverter USB/ RS485
    Satelliten IN 8
    • Typus: 8 x 3 Zoll, 2-Wege Kompakt-Line-Array
    • Frequenzgang (-10 dB): 82 Hz – 20 kHz
    • Frequenzgang (-3 dB): 92 Hz – 18 kHz
    • Abstrahlverhalten: 100 x 25 Grad
    • Hochtontreiber: 1x Bändchenstrahler, NOVA NRD101, 4 Ohm passiv
    • Mitteltontreiber: 8x 3 Zoll NOVA 3/60 ND, 4 Ohm passiv
    • Übergangsfrequenz: 4,5 kHz
    • Max dB SPL: 123 dB (Peak)
    • Empfindlichkeit: 97 dB bei 1 W/1m
    • Leistung: 440 Watt (Continnous), 880 Watt (Programm), 1.760 Watt (Peak)
    • Gehäuse: 12 mm Birkenmultiplex, Fullrange
    • Aufhängung: Tripod 35 mm
    • Oberfläche: Schwarze Polycarbonat-Lackierung
    • Schutzgitter: Schwarz, pulverbeschichtet, NOVA Logo
    • Input: 1x NL4 Speakon
    • Output: 1x NL4 Speakon linked output
    • Maße: 130 x 845 x 132 mm (B x H x T)
    • Gewicht: 7 kg Pro Säule
    Optionales Equipment für Satelliten IN 8
    • FP1: flexible tilt/pitch
    • IWK: Wandhalterung
    • SG1: T-Stück für die Benutzung von zwei Lautsprechern auf einem Ständer
    • IB8: Tragetasche
    Hot or Not
    ?
    02_Nova_IN_315_Komplett_01 Bild

    Wie heiß findest Du dieses Produkt?

    flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
    Your browser does not support SVG files

    von marc.schettler

    Kommentieren
    Profilbild von Uwe Lohschelder

    Uwe Lohschelder sagt:

    #1 - 23.12.2014 um 14:41 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Tach ers ma!Da hat sich ein kleiner Fehler von ca. 5 Kg eingeschlichen.Die 315 Sub wiegt ca. 31 KG.Die 15 Sub P wiegt ca. 26 KG

    Kommentare vorhanden
    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
    Für dich ausgesucht

    the box DSX Power Bundle Test

    PA / Test

    Das DSX Power Bundle ist der neueste Streich von Thomanns Hausmarke the box. Für schmales Geld soll der Kunde in den Genuss eines leistungsstarken aktiven PA-Systems kommen. Ob hier der große Wurf gelungen ist?

    the box DSX Power Bundle Test Artikelbild

    Die Thomann Hausmarke “the box” ist seit Jahren ein Garant kostengünstiger PA-Systeme. So wundert es nicht, dass der Hersteller mit dem DSX Power Bundle ein Produkt im Sortiment hat, das trotz seines günstigen Preises ein qualitativ hochwertiges, leistungsstarkes und sofort einsatzbereites System zu sein scheint. In meiner beruflichen Laufbahn wurde ich persönlich schon das ein oder andere Mal vom Klang diverser the box Speaker positiv überrascht. Ob der Schein trügt oder ob das Bundle diesen Ansprüchen gerecht wird, werdet ihr beim folgenden Test erfahren.

    Electro-Voice EV Evolve 50M Test

    PA / Test

    Mit der Evolve 50M präsentiert Electro-Voice ein kompaktes Aktivsystem, das mit Bluetooth, Effekten und einem integrierten Mixer sehr gut ausgestattet ist.

    Electro-Voice EV Evolve 50M Test Artikelbild

    Die Evolve-Serie von Electro-Voice ist im Segment der aktiven Säulen-PAs zurecht eine bekannte Größe. Dem amerikanischen Traditionshersteller ist es mit dieser Serie gelungen, eine kraftvolle Kombination aus üppiger Ausstattung, überzeugendem Sound und guter Portabilität anzubieten. Manche Anwender haben dennoch das Verlangen nach noch mehr Ausstattung und noch mehr Drehmoment in puncto Maximalschalldruck. Allerdings ohne dafür Kompromisse beim Handling in Kauf nehmen zu wollen. Nachdem sich das EV-Entwicklerteam mit den Anwender-Wunschzetteln befasst hat, präsentiert man mit der EV Evolve 50M ein neues Mitglied in der aktiven Säulensystem-Familie. Auf den ersten Blick ist das System kompakt geraten und verspricht somit ein gutes Handling, auch für Audio-Einzelkämpfer. Unter der Haube versteckt sich allerdings ein Power-Boost, der sich gewaschen hat. So viel sei verraten: Die kompakte Säule entpuppt sich im Praxistest als ausgewachsene PA.

    LD Systems Maui 44 G2 Test

    PA / Test

    Schon der Vorgänger LD Systems Maui 44 war ein wahrer „Tower Of Power“. Der Nachfolger mit der G2 will noch einen draufsetzen: noch höher, noch mächtiger und jetzt auch mit Bluetooth. Wir haben den Turm errichtet und geprüft.

    LD Systems Maui 44 G2 Test Artikelbild

    Säulensysteme werden im Vergleich zu separaten Subwoofer/Satelliten-Systemen immer beliebter. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Array-Mittel-und-Hochtöner-Teile werden ohne weitere Kabel und Ständer direkt auf die aktive Subbass-Einheit gesteckt und mit Sound und Strom versorgt. Ruckzuck steht die Klein-PA und ist zum Rocken bereit. Die Maui 44 G2 ist der Nachfolger der beliebten Maui 44 und das bisher mächtigste aktive Säulen-PA-System von LD Systems, dem deutschen Ableger der Adam Hall Group. Wir haben dem über 2,25 Meter hohen "langen Lulatsch" auf den Zahn gefühlt.

    SOUNDBOKS GO TEST

    Test

    Kleiner Rocker sucht Anschluss: Bei der SOUNDBOKS GO geht das per Bluetooth und App. Was den kompakten SOUNDBOKS-Sprössling auszeichnet und von den großen Brüdern unterscheidet, erörtern wir im Test.

    SOUNDBOKS GO TEST Artikelbild

    Die SOUNDBOKS aus Dänemark war eine der ersten großen und wirklich lauten akkubetriebenen Bluetooth-Boxen. Mit der SOUNDBOKS GO bietet die dänische Firma nun eine ebenfalls lautstarke, aber auch sehr tragbare Variante an. Nur halb so groß, aber trotzdem genug Power für die spontane Outdoor-Party? Wir haben das getestet.

    Bonedo YouTube
    • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
    • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
    • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)