Anzeige

Neues Nvidia-Tool filtert Hintergrundgeräusche auf neuem Level

Das neue Tool von Nvidia liefert aufgrund von Artificial Intelligence beeindruckende Ergebnisse. Die eigene Stimme kommt durch das Mikrofon immer durch, lästige Störgeräusche wie das Klappern einer mechanischen Tastatur oder das Blasen eines Ventilators werden dagegen gefiltert. 

Credits: Screenshot aus Youtube Video
Credits: Screenshot aus Youtube Video


Der Kampf um die Vormachtsstellung im Grafikkartenbereich schien entschieden. Nvidia hatte über die letzten Jahre meist über 70% der verkauften Grafikkarten für Desktop-PCs zu verzeichnen. Doch nach einer Umstrukturierung bei AMD und neuen Highend-Produkten holte der Chipentwickler zuletzt stark auf. Nvidia bläst zum Gegenschlag und bringt mit dem neuen Geräuschefilter ein sehr potentes Werkzeug heraus, welches für Live-Audio-Aufnahmen optimal eingesetzt werden kann. Vor allem Livestreamer auf Plattformen wie Twitch werden das Tool stark einsetzen.

Nvidia’s “background” noise remover from r/nextfuckinglevel

Welche Technik steckt dahinter

Genau lässt sich diese Frage nicht beantworten, da sich Nvidia bisher nicht zu der Funktionsweiße geäußert hat. Normale Filter, die bestimmte Frequenzbereiche wegschneiden, können Geräusche wie das Hämmern auf einen Tisch allerdings nie komplett kaschieren. Das liegt an dem großen Frequenzspektrum des Hämmerns, das sich mit Frequenzen der Stimme in manchen Bereichen überlappt. Daher wurde für die Entwicklung eine AI benutzt, die durch Erfahrung besser wurde und sich auf menschliche Stimmklänge fokussieren konnte. Jeder Sound, der vermutlich nicht von einem Menschen stammt, soll dadurch gefiltert werden. Die menschliche Stimme ändert sich, vor allem bei starken Hintergrundgeräuschen, leicht, sie bleibt jedoch stets verständlich. 

Nicht nur mit RTX-Grafikkarten nutzbar

Auch wenn Nvidia dieses neue Tool nur für RTX-Grafikkarten vorgestellt hat, ist es auch möglich mit Karten aus der GTX-Reihe das Programm zu nutzen. Eine genaue Auflistung, welche GTX-Karten nutzbar sind, ist noch nicht möglich, da es verschiedene Erfahrungsberichte in Foren gibt. Für die GTX 1060, 1070 und 1080 sollte das Programm allerdings laufen. In einem Forumspost auf guru3d wird eine Anleitung für die Nutzung mit GTX-Karten präsentiert. Die Anleitung gibt es unter diesem LINK, eine Kurzfassung findet ihr hier:

  • Installiert die RTX-Voice Beta
  • Öffnet im Ordner C:tempNVRTXVoiceNvAFX die Datei RTXvoice.nvw als Admin im Texteditor und entfernt die constrains Sektion:
  • Speichert die Datei und führt das Installationsprogramm setup.exe im Ordner C:tempNVRTXVoice aus.

Folgende Programme sind mit dem Tool nutzbar:

  • OBS Studio
  • XSplit Broadcaster
  • XSplit Gamecaster
  • Twitch Studio
  • Discord
  • Google Chrome
  • Battle.net Chat
  • WebEx
  • Skype
  • Zoom
  • Slack
  • Steam Chat

Auf der Nvidia Seite gibt es einen Guide zur Installation.

Auf dem Youtube Kanal “ShortCircuit” werden verschiedene Störgeräusche getestet, von schreienden Kindern bis hin zum lautstarken Trommeln, seht selbst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
2005_Nvidias_beeindruckender_Geraeuschefilter_1260x756_v03 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Paul McCartney mit neuem Rockdown-Album

Magazin / Feature

Mit "McCartney III" zeigt Paul seine nie enden wollende Kreativität und Vielseitigkeit. Auf reddit beantwortete er dazu viele Fragen von Fans.

Paul McCartney mit neuem Rockdown-Album Artikelbild

Der Beatle McCartney hat das Jahr 2020 noch mit einem Geschenk an die Fans beendet - 50 Jahre nach der Trennung der Beatles und 40 Jahre nach dem Attentat an John Lennon. Mit dem Soloalbum "McCartney III" zeigt Paul wie sein musikalisches Genie nie verschwand. Auf der Social-Plattform reddit hatten Fans die einmalige Chance ihm direkt fragen zu stellen. Dieses Album war in dieser Form so nie geplant. Paul liebt es einfach zu musizieren und setzte sich während des Lockdown-verseuchten Jahres alleine ins Studio. Der Multi-instrumentalist experimentierte einfach nur rum, ehe sich einzelne Songs zu einem Album entwickelten. Ohne großen Druck arbeitete er dann an diesem Soloalbum. McCartney III besteht aus elf Songs, die oft sowohl textlich als auch von der Stimmung an gemütliche Winterabende erinnern. Musikalisch reicht es von akustischen Songs wie "Pretty Boys" und "The Kiss of Venus" über die an Metal angehauchte Nummer "Slidin" bis hin zu munteren Rocksongs wie "Find My Way". Hier singt er mit guter Laune (siehe Video) über seine Zeit im Lockdown. Seine musikalische Vielseitigkeit spiegelt sich auf dem Album oft wieder. In "Deep Deep Feeling" zeigt er sein Gefühl für das Schlagzeug mit verschiedenen Drumparts, bei "Women and Wives" wurde mit dem Piano eine gefühlvolle Gesangseinlage untermalt. Die Stimme ist trotz hohen Alters noch lange nicht im Ruhestand angekommen. Paul hat das musizieren eben nicht verlernt.

Dieses Spotify Tool zeigt dir wie schlecht dein Spotify ist

Magazin / Feature

Wie Mainstream ist mein Musikgeschmack? Dieses Tool bewertet deine Hörgewohnheiten in lustiger Art und Weise.

Dieses Spotify Tool zeigt dir wie schlecht dein Spotify ist Artikelbild

Der Spotify-Jahresrückblick präsentiert seinen Nutzern gegen Ende des Jahres viele Einsichten zum eigenen Hörverhalten. Welche Lieder habe ich rauf und runter gehört? Mit welchen Artists und Genres habe ich mehr Zeit als mit meinen Freunden verbracht? Dieses Tool von The Pudding zeigt den Nutzern mit viel Humor, wie "schlecht" das eigene Spotify Hörverhalten ist. 

Two Tones statt Red Special – Brian May Guitars kündigt neues Signature-Modell an, das auf der E-Gitarre der Musikerin Arielle basiert

Magazin / News

Brian May Guitars bringt eine neue E-Gitarre auf den Markt, die in Zusammenarbeit mit Singer-Songwriterin Arielle entstand. Es handelt sich um das erste Signature-Modell von BMG, das nicht auf der Red Special der Queen-Legende basiert.

Two Tones statt Red Special – Brian May Guitars kündigt neues Signature-Modell an, das auf der E-Gitarre der Musikerin Arielle basiert Artikelbild

Brian May Guitars bringt die erste Signature-Gitarre auf den Markt, die nicht allein im Namen der Queen-Legende steht. Das neue Instrument entstand in Zusammenarbeit mit der Singer-Songwriterin und Gitarristin Arielle und trägt den Namen der Künstlerin. Die E-Gitarre basiert – anders als bisherige BMG-Modelle – nicht auf der bekannten Red Special von Brian May. Grundlage war Arielles Gitarre Two Tones, die von der Musikerin bereits in ihrer Jugend selbst gebaut wurde.

Bonedo YouTube
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT