Anzeige
ANZEIGE

Messe 2012: Sennheiser stellt neue Funkmikrofone vor

Schon auf der NAMM Show in Anaheim stellte Audiospezialist Sennheiser XS Wireless vor, eine neue Funkmikrofonserie, die einen unkomplizierten Einstieg in die Drahtloswelt ermöglicht. Selbstverständlich sind die Neulinge auch hier in Frankfurt mit von der Partie!

Sennheisers „XS Wireless“-Serie umfasst insgesamt fünf anwender- und budgetfreundliche Drahtlossysteme
Sennheisers „XS Wireless“-Serie umfasst insgesamt fünf anwender- und budgetfreundliche Drahtlossysteme


Die fünf kompletten Systeme der Serie bieten robuste Geräte, einfache Bedienung und guten Sound: Dazu gehören zwei Vocal Sets mit Handsender, ein Instrumentensystem, ein Presentation Set mit Taschensender und Ansteckmikrofon sowie ein System mit Headset-Mikrofon. Die Sender haben eine Betriebszeit von bis zu 10 Stunden; eine Schaltbandbreite von bis zu 24 MHz sorgt für Flexibilität in der Kanalwahl.

„Mit der ‚XS Wireless’-Serie bietet Sennheiser Zuverlässigkeit und hochwertigen Klang zum Einsteigerpreis“, erläutert Martin Fischer, Produktmanager für Drahtlossysteme. „Das gute Preis-/Leistungsverhältnis macht die Systeme besonders für kleine Veranstaltungs- und Konferenzzentren, Kirchen sowie Bands, Sänger und Instrumentalisten attraktiv.“

Drahtlos ohne viel Aufhebens

Bei der Entwicklung der Serie wurde viel Wert auf die Anwenderfreundlichkeit gelegt: XS Wireless lässt sich über intuitive Menüs bedienen, die Empfänger suchen automatisch nach freien Frequenzen, und die Sender werden mit den Empfängern über eine drahtlose Verbindung synchronisiert. „Wir wollten sicherstellen, dass sich die Nutzer ganz auf ihre Darbietung oder ihre Rede konzentrieren können, ohne sich großartig um die Technik kümmern zu müssen“, sagt Martin Fischer.

Extras für Bands…
Die Serie umfasst zwei Vocal Sets für Sänger und ein Instrumenten-Set für Gitarristen. Bei den Handsendern der Vocal Sets stehen ein Kondensatormodell mit Supernierencharakteristik und ein dynamisches Mikrofon mit echter e 835-Nierenkapsel zur Verfügung. „Damit macht das System XSW 35 den durchsetzungsstarken Sound des e 835 neuen Nutzergruppen zugänglich“, ergänzt Martin Fischer.

… und für Redner
Für Konferenzen und Präsentationen kann der Nutzer zwischen den Systemen mit Handsender und den Sets mit Taschensender und Headset-Mikrofon oder unauffälligem Ansteckmikrofon wählen. Eine „Mute”-Taste sowohl am Handsender als auch am Taschensender geben dem Sprecher die Kontrolle über die Übertragung.

Robust und flexibel
Im Arbeitsalltag geht es nicht immer gerätefreundlich zu. Deshalb ist der True-Diversity-Empfänger der Funksysteme in einem stabilen Metallgehäuse untergebracht. Bei den Sendern reicht ein Satz Batterien für bis zu zehn Stunden Betriebszeit – genug für eine mehr als abendfüllende Bühnenshow oder eine lange Veranstaltung oder Konferenz. Die Systeme haben je bis zu zwölf voreingestellte Frequenzen in acht Kanalbänken, die frei durchgestimmt werden können; die Schaltbandbreite beträgt 24 MHz (13 MHz im Bereich E). Damit können bis zu zwölf Drahtlosstrecken gleichzeitig betrieben werden, so dass auch bei größeren Events noch Spielraum in der Frequenzwahl bleibt.


Die Systeme im Überblick

  • XSW 35 Vocal Set: Empfänger EM 10, Handsender SKM 35 mit dynamischer Nierenkapsel (mit Steckernetzteil, Stativklemme, Antennen, Batterien, Sendertasche und Bedienungsanleitung)
  • XSW 65 Vocal Set: Empfänger EM 10, Handsender SKM 65 mit dauerpolarisierter Supernierenkapsel(mit Steckernetzteil, Stativklemme, Antennen, Batterien, Sendertasche und Bedienungsanleitung)
  • XSW 72 Instrument Set:Empfänger EM 10, Taschensender SK 20, Klinkenkabel CL 1(mit Steckernetzteil, Antennen, Batterien, Sendertasche und Bedienungsanleitung)
  • XSW 12 Presentation Set: Empfänger EM 10, Taschensender SK 20, Ansteckmikrofon ME 2-2 (Kugel) (mit Steckernetzteil, Antennen, Batterien, Sendertasche und Bedienungsanleitung)
  • XSW 52 Headmic Set:Empfänger EM 10, Taschensender SK 20, Headset-Mikrofon ME 3 (Niere)(mit Steckernetzteil, Antennen, Batterien, Sendertasche und Bedienungsanleitung)
Fotostrecke: 2 Bilder Das Instrumentensystem der Serie
Fotostrecke
Hot or Not
?
Sennheisers „XS Wireless“-Serie umfasst insgesamt fünf anwender- und budgetfreundliche Drahtlossysteme

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Neue Funkmikrofone von Mackie: EleMent Wave
PA / News

Mackies neue Drahtlos-Mikrofonsysteme der EleMent Wave Serie mit den Bezeichnungen Wave LAV und Wave XLR wollen Funkmikrofonie so einfach wie nie zuvor ermöglichen.

Neue Funkmikrofone von Mackie: EleMent Wave Artikelbild

Mackie stellt seine neuen Funkmikrofone der EleMent Wave Serie vor. Dabei handelt es sich um zwei Drahtlos-Mikrofonsysteme mit den Bezeichnungen Wave LAV und Wave XLR. Sie versprechen legendären Mackie-Sound und maximal einfache Handhabung.

Prolight + Sound 2022: Sennheiser stellt XS Wireless IEM vor
News

Neues Sennheiser In-Ear-Monitorsystem verspricht erstklassige Performance für aufstrebende Bands und Singer-Songwriter

Prolight + Sound 2022: Sennheiser stellt XS Wireless IEM vor Artikelbild

An einem bestimmten Punkt in ihrer Karriere stellen Musiker*innen fest, dass sie besseres Equipment brauchen, um ihre Performance weiter zu verbessern. Bei der Anhebung der Audioqualität spielt das In-Ear-Monitoring eine wichtige Rolle. Darum bringt Sennheiser, bekannt für seine evolution wireless IEM-Systeme, jetzt XS Wireless IEM auf den Markt – ein Monitorsystem für Musiker, die ihre Auftritte professionalisieren und von Wedges auf drahtloses Monitoring umsteigen möchten.

Blast from the past: David Lee Roth stellt 1986 seine neue Band vor!
Bass / Feature

Was waren das noch für Zeiten: 1986 stellte der Ex-Van-Halen-Frontmann David Lee Roth in einem spektakulären Video-Interview seine neue Band vor: Steve Vai (git), Billy Sheehan (b) und Gregg Bissonette (dr).

Blast from the past: David Lee Roth stellt 1986 seine neue Band vor! Artikelbild

Als der die US-Hardrock-Band von Van Halen und ihr extrovertierter Frontmann David Lee Roth 1985 angaben, von fortan getrennte Wege gehen zu wollen, ging ein Aufschrei durch die Musikszene. Während Van Halen daraufhin nicht minder erfolgreich mit Sammy Hagar weiterarbeiteten, scharte Roth, der 1985 mit der EP "Crazy From The Heat" erste Gehversuche auf Solopfaden unternommen hatte, eine neue Gruppe aus hochkarätigen Musikern um sich. Mit von der Partie waren die "jungen Wilden" Steve Vai (git), Billy Sheehan (b) und Gregg Bissonette (dr).

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • This Pearl Vintage Jupiter snare is a beast!
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)