Anzeige
ANZEIGE

Marleaux Votan 5 Test

Fazit

Mich wundert es überhaupt nicht, dass der Votan für Gerald Marleaux zum Erfolgsmodell geworden ist. Selten hatte ich einen Fünfsaiter in der Hand, der sich so butterweich spielen lässt und bereits passiv derart durchsetzungsstarke und lebendige Sounds liefert. Klar, einige der Klangvarianten erinnern an die traditionellen Vorbilder aus dem Hause Fender, der Votan besitzt aber stets auch einen eigenen unverwechselbaren Charakter und kann dank seiner enormen Flexibilität in nahezu jeder Musikrichtungen von Heavy-Rock bis Jazz eingesetzt werden.
Die Material- und Verarbeitungsqualität ist außerdem in gewohnter Weise absolut erstklassig, sodass ich den Votan 5 jedem Bassisten, der auf der Suche nach einem fünfsaitigen Allrounder ist, absolut uneingeschränkt empfehlen kann.

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • erstklassige Sounds für sämtliche Musikrichtungen
  • beste Materialien
  • Verarbeitung auf höchstem Niveau
  • äußerst komfortable Handhabung
  • geschmackvolle traditionelle Optik
  • sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
Contra
  • leicht erhöhtes Gewicht beim Testexemplar
Artikelbild
Marleaux Votan 5 Test
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Marleaux
  • Modell: Votan 5
  • Herstellungsland: Deutschland
  • Mensur: 34 Zoll
  • Korpus: Dibetou, matte Vintage-Lackierung, Vinyl-Pickguard
  • Hals: Ahorn geschraubt, Palisander-Griffbrett, 22 Bünde + Nullbund, matt lackiert, matching headstock, runde Lagenmarkierungen
  • Hardware: Schaller-Tuner, Saitenniederhalter, ETS/Marleaux-Brücke, Schaller-Gurtpins, „Vintage Copper“-Finish
  • Tonabnehmer: 2 x Delano Xtender Quad-Coils
  • Elektronik: Marleaux V2 mit Zweiband-EQ
  • Regler/Schalter: Volume, Balance, Tone, Bässe/Höhen, 2 x parallel/seriell/Singlecoil-Switch
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Zubehör: Canto-Gigbag, Werkzeug, Dokumente
  • Preis: 2.800,- Euro (UVP)
Hot or Not
?
... wird die leichte Anlehnung an den Fender Jazz Bass deutlich.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
30 Jahre Marleaux BassGuitars: Gewinne einen Marleaux-Bass im Wert von 5.500,- Euro!
Bass / Feature

30 Jahre Marleaux BassGuitars – das muss gefeiert werden: Mach mit bei der großen „Marleaux Video Challenge“ im Rahmen des diesjährigen Firmenjubiläums und gewinne einen Traumbass!

30 Jahre Marleaux BassGuitars: Gewinne einen Marleaux-Bass im Wert von 5.500,- Euro! Artikelbild

Marleaux BassGuitars wurde 30 Jahre jung - wir sagen: "Happy Birthday, lieber Gerald Marleaux & Team!" Natürlich muss ein solches Firmenjubiläum gebührend gefeiert werden! Aus diesem Grund hat sich die Company etwas ganz Besonderes einfallen lassen: die "Marleaux Video Challenge". Dem Gewinner winkt ein echter Traumbass im Wert von sage und schreibe 5.500,- Euro!

Marleaux Mbass 4 Worn Spruce Fretless LTD Test
Bass / Test

Gerald Marleaux hat in Zusammenarbeit mit dem Musikhaus Thomann eine exklusive Auflage des Marleaux MBass herausgebracht. Zum Einsatz kommen eine Fichtendecke und das wunderschöne "Old Violin Aged Finish".

Marleaux Mbass 4 Worn Spruce Fretless LTD Test Artikelbild

Der MBass ist das erste Single-Cut-Modell von Marleaux Bassguitars und befindet sich schon seit 1999 im Portfolio der niedersächsischen Edelbass-Schmiede. Im Jahre 2012 knöpfte sich Gerald Marleaux das Modell noch einmal vor und verbesserte das Design zugunsten einer noch stabileren Hals-Korpus-Verbindung. Das schicke Modell erfreut sich rund um den Globus großer Beliebtheit und kann in den unterschiedlichsten Ausführungen gesichtet werden. In diesem Test haben wir es jedoch mit einer ganz besonderen Modell-Variation zu tun: Gerald Marleaux konzipierte in Zusammenarbeit mit dem Musikhaus Thomann eine exklusive Auflage des MBass, welche einige Sonder-Spezifikationen besitzt und rein optisch ein wenig an das Flagschiff-Modell Contra aus dem Hause Marleaux erinnert. Zum Einsatz kommen hier ebenfalls eine Fichtendecke und das atemberaubend schöne "Old Violin Aged Finish" - die Decke der Bässe sieht wie die einer gut eingespielten Violine aus und sorgt auf diese Weise für einen wirklich wunderschönen neoklassizistischen Look. Thomann stellte uns freundlicherweise einen viersaitigen MBass Worn Spruce in der Fretless-Ausführung zur Verfügung, den ich in diesem Test auf Herz und Nieren prüfen werde!

Bonedo YouTube
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)
  • Cort Elrick NJS5 - Sound Demo (no talking)