Marleaux MBass Test

Fazit

Der Marleaux MBass 2012 ist ein außergewöhnlicher Bass mit exquisiten Sound- und Spieleigenschaften. Möglicherweise ist das Singlecut-Design rein optisch nicht jedermanns Sache. Bezüglich des Sounds ergeben sich hieraus aber ausschließlich Vorteile. Trotz regulärer 34″ Longscale-Mensur bietet der MBass zum Beispiel eine kernige, ultra klare B-Saite, wie man sie ansonsten nur mit längeren Mensuren erzielt.
Die Bespielbarkeit des flachen Halses bis zum 24. Bund ist uneingeschränkt komfortabel. Die Saitenlage kann so flach ohne Scheppern eingestellt werden, das dem Spieler sämtliche Einstelloptionen offenbleiben, die häufig bei anderen E-Bässen klaren konstruktionstechnischen Grenzen unterliegen.
Kurz: Man sollte dieses Modell definitiv erst einmal in die Hand nehmen, ehe man ein Wort über die nicht alltägliche Optik verliert. Doch Vorsicht: Es kann leicht geschehen, dass so mancher Singlecut-Kritiker hier im Handumdrehen zum eingeschworenen Liebhaber mutiert!
Nebenbei bemerkt ist der MBass in allen erdenklichen Optionsvarianten zu haben: als Viersaiter, Sechssaiter, mit unterschiedlichen Elektronikbestückungen und in zahlreichen Holzvarianten.

Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • außergewöhnliche Optik mit exklusiven Hölzern und extrovertiertem Design
  • Passiv- und Aktivbetrieb möglich
  • aktive Zweiband-Elektronik
  • Delano-Soapbars sind sehr unempfindlich gegen Einstreugeräusche
  • Spulen der Tonabnehmer einzeln schaltbar als Singlecoil oder Humbucker seriell/parallel
  • Unkomplizierte und leichte 3D-Bridge, Reiter einzeln arretierbar
  • komfortabler Hals mit flachem C-Profil
  • top Verarbeitung
  • Gigbag/Softcase inklusive
Contra
  • keins
Artikelbild
Marleaux MBass Test
Für 4.380,00€ bei
Marleaux_M_Bass_5_009FIN
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Marleaux
  • Modell: MBass 2012
  • Hals: dreiteiliger Ahornhals durchgeleimt
  • Kopfplatte: angewinkelt, Kopfplattenaufleimer in Deckenholz (Makassar-Ebenholz)
  • Griffbrett: geflammtes Ahorn mit 24 Bünden
  • Korpus: dreiteilig, Sumpfesche mit ergonomischem Shaping
  • Elektronikfachabdeckung: Ahorn
  • Klangregelung: aktiv/passiv, Marleaux V2 (Zweiband-EQ mit passiver Tonblende)
  • Tonabnehmer: 2 x Delano SBC 5
  • Anschluss: Zargenbuchse
  • Farbe: Gold Bridge: ETS
  • Mechaniken: 5 x Schaller
  • Gurtpins: Schaller + Security Locks
  • Lackierung: Matt, transparent
  • Mensur: 864 mm / 34 “
  • Sattel: 45 mm
  • 12. Bund: 66 mm
  • 24. Bund: 77 mm
  • Steg: 76 mm / 19 mm je Saite
  • Lieferumfang: Werkzeug, Gigbag, Marleaux-Mappe mit Zertifikat, Infos und Elektronikanleitung, Security Locks
  • Gewicht: 4,1 kg
  • Preis: 4.380,00 € (UVP)
Hot or Not
?
Zwei Delano Soapbar-Pickups aus Recklinghausen ...

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Marleaux Votan XS Deluxe Test
Test

Der Marleaux Votan XS gilt als am traditionellsten klingendes Bassmodell der Harzer Edelbassschmide. Wir haben eine Deluxe-Version für euch getestet!

Marleaux Votan XS Deluxe Test Artikelbild

Der Votan ist ohne Frage einer der Renner im Programm der renommierten Bassschmiede Marleaux Bassguitars. Verwunderlich ist das nicht, denn mit diesem Modell bietet Gerald Marleaux einen klanglich extrem flexiblen und kräftig klingenden Power-Bass, der sich außerordentlich komfortabel und leicht bespielen lässt. Für Tieftöner, die es klanglich etwas traditioneller und filigraner mögen, hat Gerald Marleaux ein leicht abgewandeltes Modell entwickelt, das mit einem etwas schlankeren Hals kommt und zwei Delano-Pickups mit Singlecoil-Sound an Bord hat. Die Marleaux-Fans wissen natürlich längst, welches Modell ich meine: Richtig, die Rede ist vom Votan XS, der mir für diesen Test in einer extrem schicken Deluxe-Version mit geflammter Esche-Decke und extravagantem „stone-washed-blue“-Finish vorliegt. Ich freue mich extrem auf den Test dieses Edelbasses und bin gespannt, ob der edle Longscale-Fünfsaiter genauso cool klingt, wie er aussieht!

Bonedo YouTube
  • Ampeg Sound In A Box? Sound Demo (no talking)
  • Ampeg Sound In A Box? (Teaser) #shorts #ampeg #effectpedal #stompbox
  • Amazing Super Jazz Bass: Cort GB Modern 5 #shorts #cortbass #jazzbass